Zum Hauptinhalt springen

Finanzen HerzogenbuchseeEine Million im Minus

Mit der Jahresrechnung gelingt fast eine Punktlandung. Doch das Ergebnis täuscht: Der steuerfinanzierte Haushalt schliesst schlechter ab als budgetiert. Auch wegen der Steuereinnahmen.

Die Buchser Rechnung fällt schlechter aus als erwartet.
Die Buchser Rechnung fällt schlechter aus als erwartet.
Foto: Thomas Peter

Auf den ersten Blick sieht es nach einer Punktlandung aus: Die Jahresrechnung 2019 der Gemeinde Herzogenbuchsee schliesst bei einem Gesamtaufwand von 36,3 Millionen Franken mit einem Verlust von 778’700 Franken ab. Budgetiert worden war ein Minus von 774’760 Franken – bei einer Steueranlage von 1,55 Einheiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.