Zum Hauptinhalt springen

Sweet Home: Suppe, Omelette und GriessschmarrnEine kulinarische Winterreise

Annabelle Knaur

Annabelle Knaur, was ist das Thema in Ihrem Kochbuch?

Das Kochen und Essen ist ein Feel-Good-Erlebnis, bei dem man Zeit miteinander geniessen kann. Gerade in den Ferien wird die Küche zum Mittelpunkt des Geschehens und da hakt das Kochbuch ein.

Was ist Ihnen beim Kochen im Alltag am wichtigsten?

Sehr wichtig finde ich es, dass man immer frisch kocht. Einfach aber frisch! Ich habe auch eine Ausbildung als Ernährungsberaterin gemacht, nicht um als Beraterin zu arbeiten, sondern um noch besser zu verstehen, was gesundes Essen ausmacht. Ich kam zum Schluss, dass es hauptsächlich darum geht, immer frisch zu kochen, sich die Zeit zum gemeinsamen Essen zu nehmen und einen abwechslungsreichen Menüplan zu pflegen.

Wie stark gehen Sie im Buch auf Ihre Heimat Österreich ein?

Es ist kein österreichisches Kochbuch, die Rezepte sind international aber einfach. Alle Zutaten in meinem Buch sind überall erhältlich, auch im Supermarkt um die Ecke. Aber da ich in der österreichischen Küche aufgewachsen bin, benutze ich auch deren Sprache. Im Buch gibt es ein kleines Glossar, das erklärt, dass Karfiol Blumenkohl ist, Topfen Rahmquark oder mit Rodeln Schlitteln gemeint ist.

Man findet also in Ihrem Buch nicht nur Rezepte?

Nein, am Schluss gibt es Ideen für Spiele mit der ganzen Familie. Das hat mein Mann angeregt, denn wir finden es wichtig, dass nach dem Essen das Zusammensein weitergeht und nicht einfach jeder mit seinem Smartphone in eine Ecke verschwindet.

Suppe mit Sellerie, Äpfeln, Lauch und Curry

Ofen-Omelette mit Pilzen und Chorizo

Grapefruit Fizz

«Der Fotoshoot für die Lifestyle Aufnahmen mit Familie und vielen Freunden und Kindern dauerte drei Tage und war auch ein wenig wie Ferien.»

Annabelle Knaur

Griessschmarrn mit Zwetschgenröster