Zum Hauptinhalt springen

Was den SCB gegen Davos erwartetEine «geile Serie» – nur nicht für Raffainer

Davos und Bern ermitteln diese Woche Zugs Playoff-Gegner. Das Duell ist voller Nebenschauplätze und Unberechenbarkeit.

Bitte nicht den HCD im Pre-Playoff: Berns Sportdirektor Raeto Raffainer hat vergeblich gehofft.
Bitte nicht den HCD im Pre-Playoff: Berns Sportdirektor Raeto Raffainer hat vergeblich gehofft.
Foto: Marcel Bieri (Keystone)

Noch immer ist er häufig im Ort. Selbstverständlich ist er das. Schliesslich wohnt er mit Frau und Kindern nach wie vor im Dorf. Für den dortigen Club hat er eine Strategie mit drei Phasen entwickelt, an deren Ende der Rekordmeister wieder ein Titelkandidat sein soll.

Deshalb weiss Raeto Raffainer genau: Es wäre nicht glaubwürdig, würde er das Pre-Playoff gegen Davos als «gewöhnlich» oder «nicht speziell» abtun. Tut er auch nicht. Der 39 Jahre alte Engadiner hat wochenlang gehofft, dass es nicht zu dieser Affiche kommt. «Für das Schweizer Eishockey ist sie toll, für mich überhaupt nicht. Da bin ich ehrlich.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.