Zum Hauptinhalt springen

Wahlen in AttiswilEine der Neuen holt am meisten Stimmen

Die Verteilung bleibt gleich: Die SVP behält drei, die SP zwei Gemeinderatssitze. Überraschend ist das Resultat der parteilosen Iris Zumstein-Biedermann.

Iris Zumstein-Biedermann (parteilos/SVP) schafft es mit 687 Stimmen neu in den Rat.
Iris Zumstein-Biedermann (parteilos/SVP) schafft es mit 687 Stimmen neu in den Rat.
Fotos: PD
André Stalder (SVP, bisher) landet mit 382 Stimmen auf Platz zwei.
André Stalder (SVP, bisher) landet mit 382 Stimmen auf Platz zwei.
Stefan Fuhrer (SVP) bleibt mit 297 Stimmen Gemeinderat.
Stefan Fuhrer (SVP) bleibt mit 297 Stimmen Gemeinderat.
1 / 5

Iris Zumstein-Biedermann ist in Attiswil aufgewachsen, im Dorf bekannt und bereits in der Kommission Umwelt, Landschaft und Imagepflege. Aufgrund dieser Verankerung erstaunt es den Parteipräsidenten der SVP Attiswil, Daniel Zumstein, nicht, dass sie am Sonntag in den Gemeinderat gewählt wird.

Doch mit 687 Stimmen für die Parteilose auf der SVP-Wahlliste rechnete er nicht. Auf dem zweiten Platz landet André Stalder (SVP, bisher) mit 382 Stimmen. Dann folgen zwei Kandidierende der SP-Liste: Marcel Meister (SP, bisher) mit 366 und Nicole Zürcher (parteilos/SP, neu) mit 336. Den fünften Gemeinderatssitz besetzt Stefan Fuhrer (SVP, bisher) mit 297 Stimmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.