Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Premiere im Opernhaus ZürichEin Traumtänzer und Nichtsnutz auf Abwegen

Eindrucksvolle Bilder, absurde Gestalten, viel Theater – aber relativ wenig Tanz: William Moore bändigt als Peer Gynt die «drei Sennerinnen» Marta Andreitsiv, Chandler Hammond und Daniela Thorne.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin