Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zum Tod des DrogenexpertenEin Sachlicher in einer kranken Welt

François van der Linde erlebte als Präsident der Eidgenössischen Kommission für Drogenfragen, wie der Schweizer Drogenkonsum in den 80er- und 90er-Jahren eskalierte. Und in Zürich zum Horror von Platzspitz und Letten führte.

Einst rauchte er 40 Zigaretten pro Tag

Das grosse Scheitern

9 Kommentare
Sortieren nach:
    Hans Minder

    Eine entscheidende Frage bleibt: bringt das "Abfedern" bezueglich der Drogenabgabe nicht auch eine tiefere Hemmschwelle mit sich, diese Drogen zu benutzen. Wenn Heroin in der Aphoteke gekauft werden kann und zur "Mode Droge" wird, dann kann dies ganze Generationen belasten.

    Oregon (USA) geht momentan diesen Weg. Da die Gefaengnisse voll sind haben die Politiker kurzerhand den Konsum harter Drogen (Heroin, Meth, Kokain etc.) legalisiert. Was dies mit den Menschen anrichtet, wuerde ich gerne mit einem Kurzfilm von meinem Wohnort Eugene (OR) mit der CH teilen. Hier gibt es neuerlich massenweise Zeltlager auf oeffentlichen Plaetzen und unter Autobahnbruecken, wo 20-30 Jaehrige wild rumfuchtelnd Abstrusigkeiten in den Himmel schreien....und die Zeltlager wachsen trotzdem taeglich in ihrer Groesse! Einige dieser Drogenabhaeingigen haben sogar Kinder. Eugene weiss eigentlich gar nicht mehr, wie mit diese Massen an Drogensuechtigen Menschen umgegangen werden soll. Einzig werden portable WC's bei all diesen Zeltlagern hingestellt. Diebstahl, Mord, Vergewaltigung sind in Eugene hoeher als in 92% aller andern US Staedten. Portland (OR) is sogar noch unsicherer als 98% aller US Staedte. Dabei muss man anmerken, dass Eugene/Portland eigentlich liberale Hochburgen sind, die in Sachen Bevoelkerungsdichte weit hinter anderen Metropolen nachhinken (Oregon ist 6x groesser als die CH und hat nur 4 mio Einwohner). Vielleicht ist die Legalisierung der Drogen doch nicht das Beste...