Zum Hauptinhalt springen

Sweet Home: Skandinavische ArchitekturEin Haus am Fjord

Dieses Ferienhaus im «skandijapanischen» Stil überzeugt mit Minimalismus und viel Sinnlichkeit.

Alle Fotos: Norm Architects
Alle Fotos: Norm Architects

Ruhig steht es da, unter einem grossen Baum, eingebettet zwischen Wald und Meer: das Haus am Fjord. Es ist eigentlich ein Bootshaus und wird als Ferienhaus und Rückzugsort aus dem Alltag genutzt. Gestaltet und eingerichtet wurde es von Norm Architects, einem dänischen Architektur- und Designstudio, das gesamtheitlich arbeitet. Heisst: Sie bauen, bauen um, gestalten Innenräume, Möbel, Wohnaccessoires und setzen ihre Welten bildnerisch in Szene. Dabei sind die Emotionen genauso wichtig, wie neue Technologien und Nachhaltigkeit. In ihrem Minimalismus zeigt sich auch eine Fülle. Diese entfaltet sich in den sinnlichen Materialien, den natürlichen Farben, dem nachhaltigen Denken und der Freundlichkeit.

Das Haus fügt sich mit seinen klaren Linien und der schwarzen Holzfassade schön und diskret in die umliegende Natur ein. Es steht auf einem Betonsockel, der mit Kletterpflanzen umwachsen ist. Die Architekten sind überzeugt, dass alles, mit dem man sich umgibt, einen wichtigen Einfluss auf die Stimmung und das Verhalten hat. Deswegen setzen sie auf natürliche Materialien, Handwerkskunst und schlichtes Design, was alles viel zu einer guten Lebensqualität beiträgt.

Grosse Fenster, die sich ganz öffnen lassen, bieten auch in den Räumen eine direkte Verbindung zur Natur und natürlich eine fantastische, atemberaubende Sicht aufs Meer. Alles lädt dazu ein, runterzufahren und den Moment zu geniessen.

Organische Formen und Materialien, die man gerne anfasst, verleihen der strengen Architektur in den Innenräumen eine sanfte Weichheit. Die minimalistische, sinnliche Anmutung ihres Stiles nennen die Designer und Architekten «skandijapanisch».

Eine eingebaute Holzküche mit Holzpaneelen und viel verstecktem Stauraum minimiert Unordnung und vermittelt Wärme. Auch bei der Wahl der passenden Möbel spielen die Architekten mit einem weichen Minimalismus. Dieser wird zelebriert mit hochwertigen Materialien und eleganten Formen. Damit schaffen im einfachen Ferienhaus einen subtilen Luxus und einen schönen Gegensatz zu den Ziegelböden.

«Wenn man durch den offenen Raum aufs Meer schaut, wirkt die Sicht wie ein Gemälde: schön, weit und malerisch.»

Peter Eland, Architekt

Im ganzen Innenausbau wurden warme Farbtöne und Texturen verwendet. Diese vermitteln ein beruhigendes Gefühl, viel Gemütlichkeit und Komfort. Im Bootshaus am Fjord, das in den natürlichen Hang der Landschaft gebaut wurde, gibt es zwei Schlafzimmer.

Diese sind eher Nischen und vermitteln das Gefühl, als würde man in eine Bootskajüte schlüpfen. Beide Nischen haben grosse Oberlichter, welche eine Transparenz zwischen Natur und Architektur schaffen. So bekommen auch diese kleinen, kuschligen Räume organisches Licht – und einen grünen Ausblick in die Natur.