Zum Hauptinhalt springen

Nach GerichtsentscheidEin grosses Steuerschlupfloch wird dichtgemacht

Die Privatbank Eric Sturdza muss 20 Millionen Franken nachzahlen, weil sie Profite regelwidrig nach Guernsey verschoben hat. Der Entscheid des Bundesgerichts könnte auch weitere Banken betreffen.

Da war die Welt noch in Ordnung: Privatbankier Eric Sturdza und der Tennisspieler Stan Wawrinka präsentieren am Genfer Open 2017 die Siegertrophäe aus Schokolade.
Da war die Welt noch in Ordnung: Privatbankier Eric Sturdza und der Tennisspieler Stan Wawrinka präsentieren am Genfer Open 2017 die Siegertrophäe aus Schokolade.
Foto: Jean-Christophe Bott (Keystone)

Er ist ein Grandseigneur des Genfer Finanzplatzes: Der 77-jährige Eric Sturdza ist ehemaliger Schweizer Tennis-Meister, Sponsor des Genfer Tennis-Opens und eines Poloteams – und Gründer und Chef der Privatbank Eric Sturdza. Ein Fürstentitel aus Moldau macht die Gentleman-Aura perfekt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.