Zum Hauptinhalt springen

TV-Kritik: Handball auf Sport1Ein Billigprodukt, das gefällt

Der deutsche Spartensender übertrug mit dem Berner Derby erstmals Schweizer Handball. Das geschah nicht ohne Patzer. Auf seine Kosten kam der Zuschauer gleichwohl.

Der Kameramann hält fest, wie Wacker-Captain Jonas Dähler feiert.
Der Kameramann hält fest, wie Wacker-Captain Jonas Dähler feiert.
Foto: Manuel Zingg

Nach 14 Minuten Spielzeit passierts: Das Bild – es ist weg! Für einen kurzen Augenblick funktioniert die Übertragung aus der Mobiliar-Arena in Gümligen nicht, zu sehen kriegen wir zunächst während einzelner Sekunden das in Deutschland zur gleichen Zeit ausgestrahlte Programm, dann eine schwarze Mattscheibe.

Das ist einer von mehreren Patzern am Donnerstagabend. Die Premiere gerät zäh. Erstmals ist auf Sport1 helvetischer Handball zu sehen. Man war ja gespannt, ob das überhaupt klappen würde: auf einem deutschen Sportsender, der für die Fussball-Talkrunde «Doppelpass» bekannt ist und zumindest unter Teenagern dafür, dass er nach Mitternacht… nun ja, nicht mehr Sport zeigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.