Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zum FC ThunEin Abgang und ein Hilferuf

Der Abstieg und Corona erschüttern den kleinen FC Thun. Nach dem Rücktritt von Marc Schneider verbleibt noch Andres Gerber vom einstigen Führungstrio.

Das Lachen und Trainer Marc Schneider (links) sind weg. Übrig bleibt beim FC Thun der Sportchef und designierte Präsident Andres Gerber.
Das Lachen und Trainer Marc Schneider (links) sind weg. Übrig bleibt beim FC Thun der Sportchef und designierte Präsident Andres Gerber.
Foto: Christian Pfander

Nach dem Abstieg in die Challenge League hat der FC Thun die Flucht nach vorn proklamiert und den sofortigen Wiederaufstieg ins Auge gefasst. Bloss zweieinhalb Wochen später steht er vor einem Trümmerhaufen. Der Saisonstart ist mit einem Unentschieden und zwei Niederlagen sportlich arg misslungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.