Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Nur Datum fehlt nochEckpunkte der Moutier-Abstimmung festgelegt

Die erneute Abstimmung über Moutiers Kantonszugehörigkeit wird wohl nicht mehr 2020 stattfinden.

Abstimmungstourismus verhindern

Kein externes Abstimmungskomitee

Nicht mehr 2020

SDA

1 Kommentar
    Jörg Kramer

    Falls es noch weniger Stimmen zugunsten des Wechsels zum Kanton Jura werden sollten, als bei der letzten Abstimmung, wird dann gewechselt oder nochmals eine Abstimmung abgehalten? Was erwachsen den Münsteranern für Vorteile, hüben oder drüben? Es geht doch um Biegen und Brechen, was eigentlich für den Hauptort eines Distrikts nicht würdig ist. Bald wird man feststellen, dass der Kanton viel zu gross, im Verhältnis zur Selbstfinanzierung ist. Und nicht immer von den Geberkantonen über eine Milliarde pro Jahr beziehen kann. Wieviel von diesem Geld in strukturschwache Regionen, wie den Jura bernois fliesst, sei dahingestellt. Aber auch der Kanton Jura ist ein Nehmerkanton. Und so wird sich das Ergebnis der Abstimmung wahrscheinlich wirtschaftlich gar nicht rechnen lassen. Quasi nur Kosten verursachen, damit ein paar Individuen sich die demokratischen Spielregeln der Schweiz haben nachhaltig vor Augen führen können. Oder müsste darüber nachgedacht werden, ob reiche, dicht gedrängte Kantone sich Enklaven in anderen Kantonen erkaufen könnten, was strukturschwachen Regionen eine Perspektive gäbe? So oder so. Eine befriedigende Lösung wird auch das Abstimmungsergebnis nicht nachhaltig bringen können. Und gegebenenfalls mit der Frage nach einem neuen Distrikthauptort zum weiteren Grübeln Anlass geben.