Zum Hauptinhalt springen

Asylwesen im Kanton BernDrei weitere Asylunterkünfte sorgen für mehr Distanz unter Asylsuchenden

Statt die Rückkehrzentren hat der Kanton in Worb, Beatenberg und Konolfingen Unterkünfte eröffnet. Social Distancing sei möglich, sagt Philippe Müller im Interview.

Sicherheitsvorsteher Philippe Müller (FDP) stört sich an Forderungen aus dem Asylbereich, die er für ungerechtfertigt hält. 
Foto: Franziska Scheidegger
Sicherheitsvorsteher Philippe Müller (FDP) stört sich an Forderungen aus dem Asylbereich, die er für ungerechtfertigt hält.
Foto: Franziska Scheidegger
  • Die Asylzentren in Biel und Aarwangen, die nebst Gampelen per 1. Juli zu Rückkehrzentren für abgewiesene Asylsuchende umfunktioniert werden sollten, werden als normale Unterkünfte weiterbetrieben.
  • Im Zentrum in Gampelen sind derzeit Asylsuchende untergebracht, die zur Risikogruppe gehören.
  • Über alle Unterkünfte hinweg liegt Corona-bedingt die Auslastung tiefer, aktuell sind sie bewusst nur zur Hälfte belegt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.