Zum Hauptinhalt springen

Wahlen in LeissigenDrei Neue wollen in den Gemeinderat

Am 20. Dezember wählen die Leissigerinnen und Leissiger ihren Gemeinderat für die nächsten vier Jahre. Es gibt eine Kampfwahl: Neben den Bisherigen stellen sich auch drei Neue zur Wahl.

Leissigen wählt am 20. Dezember den Gemeinderat neu.
Leissigen wählt am 20. Dezember den Gemeinderat neu.
Foto: Archiv

Die Frist für die Einreichung der Wahlvorschläge für die Gesamterneuerungswahlen 2021-2024 ist am vergangenen Sonntag abgelaufen. Die sechs bisherigen Ratsmitglieder Rachel Arkin, Heike Gfeller, Andreas Lerf, Letizia Müller, Markus Pörtig und Markus Steuri stellen sich allesamt wieder zur Wahl, wie einer Mitteilung der Gemeinde zu entnehmen ist. Letizia Müller bewirbt sich ausserdem ums Gemeindepräsidium und fordert die amtierende Ratspräsidentin Erika Jost heraus (wir berichteten). Auch neue Köpfe stellen sich zur Wahl: Gerhard Bühler, Marcel Schilt und Michael Steiner treten ebenfalls bei den Gemeinderatswahlen an. Entschieden wird am Sonntag, 20. Dezember, an der Urne.

Die weiteren Behördenmitglieder sind in stiller Wahl gewählt. Baukommission: Miguel-Angel Meier (bisher), Adrian Annen, Claude Rihs und Jürg Trummer (alle neu). Kommission für öffentliche Sicherheit: André Bucher und Thomas Ringgenberg (beide bisher), Urs Reichen (neu). Kulturkommission: Barbara Gafner, Beat Wüthrich, Irene Wyss (alle bisher) und Thea Herzig (neu). Schulkommission: Beat Schneider, Andreas Wyss, Martin Zahler (alle bisher) und Manuela Jörg Steuri (neu). Sozial- und Gesundheitskommission: Hans-Dieter Gaisser, Peter Gasser, Helene Ringgenberg und Karin Schaad (alle bisher). Als Rechnungsprüfungsorgan amtiert neu die Firma PKO Treuhand GmbH.

pd/cb