Zum Hauptinhalt springen

Stadtschreiber gehtDrei gewichtige Abgänge im Erlacherhof

Stadtschreiber, Vizestadtschreiberin, Assistentin des Stadtpräsidenten: Alec von Graffenried muss drei seiner engsten Mitarbeitenden ersetzen.

Stadtschreiber Jürg Wichtermann (3. v. l.) sitzt mit am Tisch, wenn der Gemeinderat tagt, wie hier im Mai im alten Generatorenraum der EWB in der Matte.
Stadtschreiber Jürg Wichtermann (3. v. l.) sitzt mit am Tisch, wenn der Gemeinderat tagt, wie hier im Mai im alten Generatorenraum der EWB in der Matte.
Foto: Raphael Moser

Stadtschreiber Jürg Wichtermann ist der sechste Mann am Tisch, wenn sich die Berner Stadtregierung zur Sitzung trifft. Ist er verhindert, vertritt ihn Vize-Stadtschreiberin Monika Binz. Und falls sich Stadtpräsident Alec von Graffenried (GFL) ein paar Minuten verspäten sollte, dann ist es wohl dessen Assistentin Fabienne Zurbuchen, die das den anderen mitteilt.

Wichtermann, Binz und Zurbuchen arbeiten im Erlacherhof und gehören zu den engsten Mitarbeitenden von Graffenrieds. Und noch etwas verbindet das Trio: Alle drei verlassen innert der nächsten Monate die Stadtverwaltung. Muss man sich um die Stadt, den Stadtpräsidenten und überhaupt die Stadtregierung Sorgen machen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.