Dossier: Wohnraum um jeden Preis

Wenn Mieter zu Käufern und ländliche Gegenden zu Hotspots werden: Alles wissenswerte zum Immobilienmarkt in der Schweiz.


News

Was die Immo-Bremsen taugen

Kapitalpuffer, Amortisation, Eigenmittel: Was Schweizer Behörden und Banken im Immobilienmarkt versuchen, ist Neuland. Wirken die Massnahmen? Dazu Branchen-Kenner Claudio Saputelli. Mehr...

Wenn der Meerblick teuer bezahlt wird

Tiefe Preise locken künftige Hausbesitzer ins europäische Ausland. Der Traum von der eigenen Ferienwohnung ist jedoch oft schneller vorbei als gedacht. Mehr...

«Der Immobilienboom ist im Kanton Bern angekommen»

Die Preise für Eigentumswohnungen stiegen im vergangenen Jahr laut UBS schweizweit um 3,3 Prozent; im Kanton Bern gar um 7,2 Prozent. Mehr...

Abkühlung auf dem Immobilienmarkt

Die Preise für Immobilien dürften 2013 nur noch wenig steigen, prognostiziert Wüest & Partner. Erstmals haben die Experten den Einfluss von Seesicht, Hanglage und Anbindung auf die Preise berechnet. Mehr...

Hintergrund

Die Nationalbank warnt vor Risiken im Immobiliengeschäft

Die Schweizerische Nationalbank sieht sich in ihrem Kurs bestätigt und zieht nach der Einführung von Negativzinsen eine positive Bilanz. Sie warnt vor Risiken im Immobilienmarkt. Mehr...

Das bewirken die neuen Hypo-Regeln

Eine Million Kaufpreis, 20 Prozent Eigenkapital: Nach neusten Hypo-Regeln der Banken wäre für dieses Eigenheim ein Einkommen von 180'000 Franken nötig, 7000 Franken mehr als vorher. Mehr...

Das böse Erwachen

In der Branche herrscht die Meinung, eine Krise wie in den Neunzigerjahren könne sich nicht wiederholen. Wie war das aber, als 1989 die Zinsen anzogen und 1991 Banken pleitegingen? Mehr...

Treiber des Immobilienbooms

Schweizer Hausbesitzer zahlen Steuern auf dem Eigenmietwert, dafür können sie Schuldzinsen abziehen. Eine Studie zeigt, wie Wohneigentümer vom System profitieren – und warum eine Änderung kritisch wäre. Mehr...

Die Schulden sind so hoch wie nie

Der Trend steigender Immobilienpreise hält auch 2013 an. Auf dem Papier mehrt dies den Reichtum der Privathaushalte – doch dem steht eine Jahr für Jahr schwerere Schuldenlast gegenüber. Mehr...

Interview

«Tiefe Zinsen verleiten zu Fehlern»

Obwohl sich auf dem Immobilienmarkt eine Beruhigung abzeichnet, sind die Risiken noch lange nicht ausgestanden. Diese seien erheblich, sagt Experte Donato Scognamiglio, bei selbst genutzten Wohn- wie auch bei Anlageobjekten. Mehr...

«Der antizyklische Puffer bremst den Preisanstieg kaum»

Bund und Nationalbank auferlegen Banken höhere Kapitalvorschriften im Hypothekenbereich: Eine nützliche Massnahme zur Dämpfung der Immobilienpreise? Experten sind geteilter Meinung. Mehr...

«Je nach Wirtschaftslage könnten die Preise sogar noch steigen»

In der UBS-Studie zur Entwicklung der Immobilienpreise nimmt Davos den Spitzenplatz ein. Landammann Hans Peter Michel sagt, welche Gründe er dafür ausmacht. Mehr...

«Derzeit besteht ein Anlagenotstand»

Laut UBS erreichen die Immobilienpreise erstmals seit 25 Jahren die «Risikozone». Studienautor Matthias Holzhey sagt, warum Private Wohnungen und Häuser kaufen, auch wenn sie diese nicht selber bewohnen – und was bei der 80er-Blase anders war. Mehr...

Meinung

Der Steuerabzug von Hypozinsen sorgt für rote Köpfe

Der Vorwurf, die Abzugsmöglichkeit fördere die Verschuldung, versetzt Hauseigentümer in Rage. Doch Fachleute warnen: Es droht eine Verkaufswelle. Eine Analyse. Mehr...





Was die Immo-Bremsen taugen

Kapitalpuffer, Amortisation, Eigenmittel: Was Schweizer Behörden und Banken im Immobilienmarkt versuchen, ist Neuland. Wirken die Massnahmen? Dazu Branchen-Kenner Claudio Saputelli. Mehr...

Wenn der Meerblick teuer bezahlt wird

Tiefe Preise locken künftige Hausbesitzer ins europäische Ausland. Der Traum von der eigenen Ferienwohnung ist jedoch oft schneller vorbei als gedacht. Mehr...

«Der Immobilienboom ist im Kanton Bern angekommen»

Die Preise für Eigentumswohnungen stiegen im vergangenen Jahr laut UBS schweizweit um 3,3 Prozent; im Kanton Bern gar um 7,2 Prozent. Mehr...

Abkühlung auf dem Immobilienmarkt

Die Preise für Immobilien dürften 2013 nur noch wenig steigen, prognostiziert Wüest & Partner. Erstmals haben die Experten den Einfluss von Seesicht, Hanglage und Anbindung auf die Preise berechnet. Mehr...

Was den Immobilienmarkt vor dem Absturz bewahrt

Die Überhitzung im Häuser- und Wohnungsmarkt beschäftigt auch die Analysten der Credit Suisse. In einer Studie zeigen sie auf, welche Faktoren (noch) stützend wirken. Mehr...

SNB warnt erneut vor einer Immobilienblase

Die Immobilienpreise steigen zwar nicht mehr so schnell wie auch schon. Die Schweizerische Nationalbank will aber keine Entwarnung geben. Es gebe nach wie vor Anzeichen von Überbewertungen. Mehr...

Gewerbeverband will Volksentscheid zu neuer Raumplanung

Die Revision des Raumplanungsgesetzes ist Gewerbevertretern ein Dorn im Auge. Damit würden die Immobilienpreise und das Wohnen verteuert, befürchten sie. Mehr...

Die Nationalbank warnt vor Risiken im Immobiliengeschäft

Die Schweizerische Nationalbank sieht sich in ihrem Kurs bestätigt und zieht nach der Einführung von Negativzinsen eine positive Bilanz. Sie warnt vor Risiken im Immobilienmarkt. Mehr...

Das bewirken die neuen Hypo-Regeln

Eine Million Kaufpreis, 20 Prozent Eigenkapital: Nach neusten Hypo-Regeln der Banken wäre für dieses Eigenheim ein Einkommen von 180'000 Franken nötig, 7000 Franken mehr als vorher. Mehr...

Das böse Erwachen

In der Branche herrscht die Meinung, eine Krise wie in den Neunzigerjahren könne sich nicht wiederholen. Wie war das aber, als 1989 die Zinsen anzogen und 1991 Banken pleitegingen? Mehr...

Treiber des Immobilienbooms

Schweizer Hausbesitzer zahlen Steuern auf dem Eigenmietwert, dafür können sie Schuldzinsen abziehen. Eine Studie zeigt, wie Wohneigentümer vom System profitieren – und warum eine Änderung kritisch wäre. Mehr...

Die Schulden sind so hoch wie nie

Der Trend steigender Immobilienpreise hält auch 2013 an. Auf dem Papier mehrt dies den Reichtum der Privathaushalte – doch dem steht eine Jahr für Jahr schwerere Schuldenlast gegenüber. Mehr...

«Tiefe Zinsen verleiten zu Fehlern»

Obwohl sich auf dem Immobilienmarkt eine Beruhigung abzeichnet, sind die Risiken noch lange nicht ausgestanden. Diese seien erheblich, sagt Experte Donato Scognamiglio, bei selbst genutzten Wohn- wie auch bei Anlageobjekten. Mehr...

«Der antizyklische Puffer bremst den Preisanstieg kaum»

Bund und Nationalbank auferlegen Banken höhere Kapitalvorschriften im Hypothekenbereich: Eine nützliche Massnahme zur Dämpfung der Immobilienpreise? Experten sind geteilter Meinung. Mehr...

«Je nach Wirtschaftslage könnten die Preise sogar noch steigen»

In der UBS-Studie zur Entwicklung der Immobilienpreise nimmt Davos den Spitzenplatz ein. Landammann Hans Peter Michel sagt, welche Gründe er dafür ausmacht. Mehr...

«Derzeit besteht ein Anlagenotstand»

Laut UBS erreichen die Immobilienpreise erstmals seit 25 Jahren die «Risikozone». Studienautor Matthias Holzhey sagt, warum Private Wohnungen und Häuser kaufen, auch wenn sie diese nicht selber bewohnen – und was bei der 80er-Blase anders war. Mehr...

Der Steuerabzug von Hypozinsen sorgt für rote Köpfe

Der Vorwurf, die Abzugsmöglichkeit fördere die Verschuldung, versetzt Hauseigentümer in Rage. Doch Fachleute warnen: Es droht eine Verkaufswelle. Eine Analyse. Mehr...

Stichworte

Autoren

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.