Dossier: Miss Schweiz 2014

Am 11. Oktober findet die Miss Schweiz Wahl auf dem Bundesplatz statt.


News

Vize-Miss: «Er hat mich mehrmals verprügelt»

Neues Studium, neuer Job und Vize-Miss Schweiz: Michèle Stofer ist auf der Sonnenseite des Lebens. Wieder, denn davor wurde sie von ihrem damaligen Freund mehrmals geschlagen. Mehr...

Miss Schweiz: Untersuchung wird eingestellt

Die Untersuchung gegen Berner Polizisten, die am Rande der Miss-Schweiz-Wahlen letzten Herbst Protestierende anhielten, ist eingestellt worden. Mehr...

Righetti: «Bern hat noch viel Entwicklungspotenzial»

Die Miss-Schweiz-Wahl kehrt Bern den Rücken. Organisator Claudio Righetti begründet den Rückzug aus der Bundeshauptstadt mit den Protesten gegen den Anlass und den damit einhergehenden negativen Schlagzeilen. Mehr...

Miss-Schweiz-Wahl findet nicht in Bern statt

Die diesjährige Miss-Schweiz-Wahl findet nicht mehr in Bern statt, sondern in Basel. Ein Grund für den Ortswechsel waren die Misstöne rund um die Wahl. Berns Stapi Alexander Tschäppät trägts mit Fassung. Mehr...

Wird die Polizei doppelt untersucht?

Ob die Stadt Bern den Polizeieinsatz an der Miss-Schweiz-Wahl untersuchen lassen kann, ist umstritten. Dafür steht fest, dass die Staatsanwaltschaft jene Demonstranten, die keine DNA-Probe abgegeben haben, nicht weiter behelligt. Mehr...

Hintergrund

Riesenzelt begeistert die Marktfahrer

Der Märit auf dem Bundesplatz fand am Dienstag unter Dach statt. Die Märitfahrer schwärmen vom temporären Riesenzelt, das für die Miss-Schweiz-Wahl aufgebaut wurde. Mehr...

Berns Society-Manager mit Gespür für Beziehungen

Er begann schon als Jugendlicher mit Kunst zu handeln und ist heute mit der schillernden Prominenz eng vernetzt. Jetzt inszeniert Claudio Righetti die Miss-Schweiz-Wahl auf dem Bundesplatz. Mehr...

Und wieder muss der Märit Platz machen – diesmal den Missen

Der Bundesplatz ist begehrt. Ein Anlass folgt auf den nächsten. Am 11. Oktober wird hier in einem riesigen Zelt die Miss Schweiz gekürt. Die Leidtragenden sind die Marktfahrer. Mehr...

Sie will die Missenkrone nach Bern holen

Michèle Stofer aus Kehrsatz könnte am 11. Oktober zur Miss Schweiz gekrönt werden. Die 23-jährige Studentin über den Jungfrau-Marathon, politisierende Ex-Missen und die Begegnung mit der Neuen ihres Ex-Freundes im Missen-Camp. Mehr...

Meinung

Modeshow mit karitativem Mäntelchen

TV-Kritik Nach knapp drei Stunden Gala hat die Schweiz eine neue Miss: Laetitia Guarino. In der Show waren die zwölf Kandidatinnen aber eher Nebensache. Mehr...





Vize-Miss: «Er hat mich mehrmals verprügelt»

Neues Studium, neuer Job und Vize-Miss Schweiz: Michèle Stofer ist auf der Sonnenseite des Lebens. Wieder, denn davor wurde sie von ihrem damaligen Freund mehrmals geschlagen. Mehr...

Miss Schweiz: Untersuchung wird eingestellt

Die Untersuchung gegen Berner Polizisten, die am Rande der Miss-Schweiz-Wahlen letzten Herbst Protestierende anhielten, ist eingestellt worden. Mehr...

Righetti: «Bern hat noch viel Entwicklungspotenzial»

Die Miss-Schweiz-Wahl kehrt Bern den Rücken. Organisator Claudio Righetti begründet den Rückzug aus der Bundeshauptstadt mit den Protesten gegen den Anlass und den damit einhergehenden negativen Schlagzeilen. Mehr...

Miss-Schweiz-Wahl findet nicht in Bern statt

Die diesjährige Miss-Schweiz-Wahl findet nicht mehr in Bern statt, sondern in Basel. Ein Grund für den Ortswechsel waren die Misstöne rund um die Wahl. Berns Stapi Alexander Tschäppät trägts mit Fassung. Mehr...

Wird die Polizei doppelt untersucht?

Ob die Stadt Bern den Polizeieinsatz an der Miss-Schweiz-Wahl untersuchen lassen kann, ist umstritten. Dafür steht fest, dass die Staatsanwaltschaft jene Demonstranten, die keine DNA-Probe abgegeben haben, nicht weiter behelligt. Mehr...

Miss-Schweiz-Wahl: Unabhängige Untersuchung zu Polizeieinsatz gefordert

Am Rande der Miss-Schweiz-Wahl in Bern wurden mehrere Demonstranten verhaftet. Die Staatsanwaltschaft prüft den Einsatz. Rot-grüne Parteien des Berner Stadtrats fordern jedoch eine unabhängige Untersuchung. Mehr...

Junge Linke wollen Gemeinderat in Sexismus-Kurs schicken

Die Juso und die Junge Alternative JA! finden die Haltung des Berner Gemeinderates zur Miss-Schweiz-Wahl «stupid». Sie laden die Regierung ein, einen Sexismus-Kurs der Juso zu besuchen. Mehr...

Gemeinderat findet Miss-Wahl nicht sexistisch

Der Gemeinderat kann den Vorwurf, die Miss-Schweiz-Wahl sei sexistisch, nicht nachvollziehen. Was die Kritik am Polizeieinsatz angeht, will er das Ergebnis der laufenden Untersuchung abwarten. Mehr...

Riesenzelt begeistert die Marktfahrer

Der Märit auf dem Bundesplatz fand am Dienstag unter Dach statt. Die Märitfahrer schwärmen vom temporären Riesenzelt, das für die Miss-Schweiz-Wahl aufgebaut wurde. Mehr...

Berns Society-Manager mit Gespür für Beziehungen

Er begann schon als Jugendlicher mit Kunst zu handeln und ist heute mit der schillernden Prominenz eng vernetzt. Jetzt inszeniert Claudio Righetti die Miss-Schweiz-Wahl auf dem Bundesplatz. Mehr...

Und wieder muss der Märit Platz machen – diesmal den Missen

Der Bundesplatz ist begehrt. Ein Anlass folgt auf den nächsten. Am 11. Oktober wird hier in einem riesigen Zelt die Miss Schweiz gekürt. Die Leidtragenden sind die Marktfahrer. Mehr...

Sie will die Missenkrone nach Bern holen

Michèle Stofer aus Kehrsatz könnte am 11. Oktober zur Miss Schweiz gekrönt werden. Die 23-jährige Studentin über den Jungfrau-Marathon, politisierende Ex-Missen und die Begegnung mit der Neuen ihres Ex-Freundes im Missen-Camp. Mehr...

Modeshow mit karitativem Mäntelchen

TV-Kritik Nach knapp drei Stunden Gala hat die Schweiz eine neue Miss: Laetitia Guarino. In der Show waren die zwölf Kandidatinnen aber eher Nebensache. Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!