Senioren-Sommer

Wie haben Hausfrauen früher gekocht? Was zieht die Seniorin an? Wie gestalten Neurentner ihre Zukunft ohne den beruflichen Alltag? Wie sehen ältere Menschen die Welt, und wie erleben sie das aktuelle Geschehen? Die Antworten auf all diese Fragen lesen Sie im Senioren-Sommer.

Der Lebenslauf von Edith Kammer wurde zum Buch

Letzten Juli zeigte Edith Kammer in unserer Sommerserie «Senioren-Sommer» ihr Fotoalbum. Ihre bewegte Lebensgeschichte ist nun als Buch erschienen. Für die 80-jährige Thunerin ging ein grosser Wunsch in Erfüllung. Mehr...

Seine Lehre machte er auf dem Rhein

Fritz Nydegger zog es als Jüngling auf die hohe See, gelandet ist er als Lehrling auf dem Rhein. Hier erlebte er so manches, das aufzuschreiben sich lohnt. Also griff der heute 70-Jährige letzthin in die Tasten und schrieb seine Erinnerungen nieder. Mehr...

Seniorinnen versprühen auf dem Laufsteg Charme und Eleganz

Zum Abschluss der Sommerserie der Berner Zeitung fand am Samstag in Thun das Fest der Mode statt. Sieben Seniorinnen, unter ihnen Schauspielerin Heidi Maria Glössner, präsentierten Kleider von Labels aus der Region. Mehr...

Schwerarbeit vor dem leichtfüssigen Gang

Was auf dem Laufsteg locker aussieht, muss vorher minutiös vorbereitet werden. Designerin, Visagist und Choreografin sind rundum zufrieden. Mehr...

«Ich war noch nie Model an einer Modeschau»

Für Heidi Maria Glössner wars eine Premiere: Sie schritt zum ersten Mal über den Laufsteg und erhielt dort viel Applaus. Grossen Beifall ist die bekannte Schauspielerin allerdings gewohnt. Mehr...

Hier werden Senioren vermittelt

Rentner helfen Rentnern – nach diesem Prinzip funktioniert die Seniorebrügg. Nach einer vermittelten Hilfeleistung bleibt oft nicht nur ein gejätetes Blumenbeet, sondern eine tiefe Freundschaft zurück. Mehr...

«Der Garten Gottes am Giessbach» erklingt für Franz Weber

Franz Weber feiert im Grandhotel am Brienzersee seinen 85. Geburtstag – einem der vielen Orte, die dank dem Umweltschützer weiterleben. Mehr...

In seiner Höhle fühlte sich Junker wie auf dem Mond

Peter Junker verbrachte sein halbes Leben damit, neben seinem Haus einen Tunnel zu graben. Die pragmatische Suche nach Wasser wurde zum Wahn. Erst sein alternder Körper zwang den Seeländer dazu, nach 40 Jahren und 220 Metern Tunnel die Schaufel beiseitezulegen. Mehr...

Verlosung und Umfrage Senioren-Sommer

Nach Aktionen wie dem Senioren-Sommer sitzt die Redaktion zusammen und zieht ein Fazit. War das eine gute Sommerserie? Mehr...

«Enkel» erbeuten von Senioren pro Jahr 1,3 Millionen

Dreiste Diebe und gemeine Abzocker nutzen die Gutgläubigkeit älterer Menschen skrupellos aus. Sie plündern Bankkonten, verleiten zu Ramschkäufen und stehlen aus dem Haus. Eine Übersicht der fiesesten Fallen. Mehr...

Pensionäre im Höhenrausch

Wenn die Bergtüchtigkeit der Freunde nachlässt, findet man im Schweizer Alpen-Club Gleichgesinnte. Auf die Pensionierung hin liess sich Urs Lüthi zum Tourenleiter ausbilden. Nun führt er weniger kundige Senioren in die Berge. So auf die Tête Blanche. Mehr...

Die Alten machen es den Jungen nach

Die Scheidungsrate steigt. Das ist bekannt. Weniger bekannt ist, dass insbesondere auch Paare im Rentneralter zunehmend getrennte Wege gehen. Die Psychologin Pasqualina Perrig-Chiello erklärt weshalb. Mehr...

«Essen ist immer auch Erinnerung»

«Kochen ist die Sprache, die alle verstehen», sagt Markus Biedermann (58) aus Rumisberg. Dem Essen bei Menschen mit Demenz müsse mehr Beachtung geschenkt werden. Er setzt sich seit Jahren für integrative Küchenkonzepte in Altersheimen ein. Mehr...

So lesen Senioren heute Zeitung

Im Rahmen des Senioren Sommers wollte die Emmental-Redaktion wissen, wie ältere Menschen aus der Region Zeitung lesen, was ihnen an der BZ gefällt und was weniger. So viel vorweg: Es gab viel Lob – aber nicht nur. Mehr...

Sie geben alten Menschen eine Stimme

Ein Team kreativer Seniorinnen und Senioren hat CDs produziert, die sich mit dem Älterwerden befassen. Sie interpretieren Gefühle in Geschichten und geben so älteren Menschen eine Stimme. Mehr...

Das harte Leben der Gertrud Inäbnit

Das Leben der 92-jährigen Gertrud Inäbnit war kein Honiglecken. Sie wurde als Kind verdingt, ihr Mann liess sie mit vier Kindern sitzen. Trotzdem ist die gebürtige Stadtbernerin nicht verbittert. Mehr...

Sie fischte fette Krebse aus Madame de Meurons See

Die heute fast 80-jährige Edith Kammer verbrachte einen Teil ihrer Kindheit im Wohnheim Riggisberg. Später wurde sie als Minderjährige schwanger – zu einer Zeit, als dies ein schweres Verbrechen war. Mehr...

«Welche Ausflüge oder Erlebnisse hätten Sie noch gerne?»

In der Rubrik «Fragen an Tschaggelars» beantworten Hanni (100) und Werner Tschaggelar (104) Fragen, die diese Zeitung im Rahmen einer Umfrage ermittelt hat. Mehr...

«Was machen Sie den lieben langen Tag?»

In der Rubrik «Fragen an Tschaggelars» beantworten Hanni (100) und Werner Tschaggelar (104) Fragen, die diese Zeitung im Rahmen einer Umfrage ermittelt hat. Mehr...

«Geben Sie einander ein Gutenacht-Müntschi?»

In der Rubrik «Fragen an Tschaggelars» beantworten Hanni (100) und Werner Tschaggelar (104) Fragen, die diese Zeitung im Rahmen einer Umfrage ermittelt hat. Mehr...

«Pflegen Sie die sozialen Kontakte, oder leben Sie lieber zurückgezogen?»

In der Rubrik «Fragen an Tschaggelars» beantworten Hanni (100) und Werner Tschaggelar (104) Fragen, die diese Zeitung im Rahmen einer Umfrage ermittelt hat. Mehr...

«Wie haben Sie es geschafft, dass Ihre Liebe so lange hält?»

In der Rubrik «Fragen an Tschaggelars» beantworten Hanni (100) und Werner Tschaggelar (104) Fragen, die diese Zeitung im Rahmen einer Umfrage ermittelt hat. Mehr...

Lektion in Bescheidenheit

Begleitet von Entsetzen und Mitleid zog ein BZ-Redaktor für eine Woche ins städtische Alters- und Pflegeheim Kühlewil auf dem Längenberg. Gestern Nachmittag kehrte er beeindruckt und voller positiver Erinnerungen zurück auf die Redaktion. Mehr...

Ein Ehepaar auf zwei Etagen

Ruth und Fritz Trachsel sind beide auf dem Längenberg angekommen. Hier wohnen sie zunächst in verschiedenen Wohngruppen. Mehr...

Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee

Um 8.30 Uhr trifft sich die Wohngruppe Fuchsia in Kühlewil zum Frühstück, um 18 Uhr zum Znacht. Dazwischen bleibt Zeit für allerhand Projekte. Mehr...

Euro-Final sorgt nur kurz für Stimmung im Salon

Das Public Viewing im Alters- und Pflegeheim Kühlewil lockte nur eine kleine Runde vor den Fernseher. Mehr...

Ankommen in der Gruppe Fuchsia

Pflegestufe Null, Kost und Logis ohne Pflegebedarf: Diese Woche verbringt BZ-Redaktor Christoph Hämmann im Alters- und Pflegeheim Kühlewil. Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!