Urban Life

Über das Leben in der Hauptstadt Bern, urbane Phänomene und kosmopolitische Probleme.


News

«Bonsoir»-Betreiber erhält «Goldenen Besen»

Der diesjährige «Goldene Besen» geht an «Bonsoir»-Betreiber Rolf «Bobby» Bähler. Der städtische Anerkennungspreis honoriert damit dessen Engagement für weniger Littering im Berner Nachtleben. Mehr...

Museumsbar verlangt jetzt Eintritt

Wer sich in der «Bar der toten Tiere» einen Drink genehmigen will, bezahlt künftig 8 Franken Eintritt. Das Naturhistorische Museum begründet die Massnahme mit dem grossen Erfolg des Angebots. Mehr...

Mini-Demo machte Krach für mehr Freiräume

«Spiel dich frei»: Nach diesem Motto zog ein kleiner Demonstrationszug am Samstagnachmittag durch Bern und machte auch bei der Berner Asylunterkunft in der Feuerwehrkaserne Halt. Mehr...

«Berner hängen ihre schönen Orte nicht an die grosse Glocke»

Studierende der alternativen Managementschule Kaospiloten in Bern haben sich auf die Suche nach speziellen Orten gemacht, um daraus eine Stadtkarte zu erstellen. Mehr...

«Gurtinis»: Die gefrorenen Bömbelis für den Güsche

Zwei Bernerinnen verschaffen Abhilfe bei der alljährlichen Frage, was man für ein alkoholisches Mixgetränk auf dem Gurten mitnimmt. Die «Gurtinis» gibts in fünf Varianten - und erst noch tiefgefroren. Mehr...

Interview

Rondel ist wieder in Berner Händen

Vor gerade mal einem Jahr startete der Rondel Club im ehemaligen Liquid – unter Zürcher Führung. Nun gibt es erneut einen Wechsel. Der neue Geschäftsführer Oliver Hofer über schlechtes Image, Dresscode und Katerfrühstück. Mehr...

Clausette La Trine: «Drag Queens sind massentauglich»

Clausette La Trine, die bekannteste Berner Drag Queen, äussert sich im Interview zum Auftritt von Conchita Wurst am Eurovision Song Contest, Geschlechterrollen und ihren Erfahrungen im Berner Nachtleben. Mehr...

«Zu nachtschlafender Zyt»

«Bern Hyperlapsed» zeigt die Hauptstadt für einmal aus einer ganz speziellen Perspektive. Der zweiminütige Kurzfilm ist über soziale Netzwerke bereits weit verbreitet worden. Ein Erfolg, den der Macher, Marcel Rolli, gar nicht wollte. Mehr...

«Die Liquid-Gäste werden sich auch im neuen Club wohl fühlen»

Nach zehn Jahren und über 1000 Partys hat Stephan Zesiger den Berner Glamour-Club Liquid in Rente geschickt. Im Interview erklärt der 44-Jährige, wieso er gerade jetzt aussteigt. Mehr...

«Die Veranstalter haben Angst vor der Verantwortung»

Die Berner Stadtregierung lässt am 25. Mai die Strassenparty «Tanz dich frei» laufen. Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP) begründet den Entscheid. Doch er warnt vor Risiken und appelliert an die Bevölkerung, sie solle den Anlass meiden. Mehr...

Hintergrund

Wenn ein 67-Jähriger Graffiti verewigt

Fast lückenlos hat Peter Lauener die Graffiti an den legalen Wänden im Umfeld Bern-Bodenweid dokumentiert. Nun stellt der Rentner seine Fotografien am Spittelfest aus. Mehr...

VIDEO

«Mischkultur» feiert 5 Jahre

Am Samstag feiert das Berner Veranstaltungslabel «Mischkultur» sein 5-jähriges Bestehen. Die vier Berner locken mit rumänischem Techno in den ISC Club. Mehr...

Im Ausgang mit dem «Mister Nachtleben»

Remo Sägesser ist seit September der neue Vereinspräsident von Pro Nachtleben Bern. Wir sind mit dem 32-Jährigen durchs Berner Nachtleben gezogen. Mehr...

Keine Partystimmung bei der Stadt Bern

Die Stadt Bern zieht eine mehrheitlich positive Bilanz zum Konzept Nachtleben. Die grössten Herausforderungen kommen aber noch. Die Stadt fühlt sich vom Kanton blockiert. Mehr...

Das «Kapitel» geht unter die Haut

Der Club Kapitel am Bollwerk ist nicht mehr aus dem Berner Nachleben wegzudenken. Dieser Meinung ist die Nachtschwärmerin Eve Gander. Sie geht noch weiter und hat sich das Klub-Logo tätowieren lassen. Mehr...



Bildstrecken





«Bonsoir»-Betreiber erhält «Goldenen Besen»

Der diesjährige «Goldene Besen» geht an «Bonsoir»-Betreiber Rolf «Bobby» Bähler. Der städtische Anerkennungspreis honoriert damit dessen Engagement für weniger Littering im Berner Nachtleben. Mehr...

Museumsbar verlangt jetzt Eintritt

Wer sich in der «Bar der toten Tiere» einen Drink genehmigen will, bezahlt künftig 8 Franken Eintritt. Das Naturhistorische Museum begründet die Massnahme mit dem grossen Erfolg des Angebots. Mehr...

Mini-Demo machte Krach für mehr Freiräume

«Spiel dich frei»: Nach diesem Motto zog ein kleiner Demonstrationszug am Samstagnachmittag durch Bern und machte auch bei der Berner Asylunterkunft in der Feuerwehrkaserne Halt. Mehr...

«Berner hängen ihre schönen Orte nicht an die grosse Glocke»

Studierende der alternativen Managementschule Kaospiloten in Bern haben sich auf die Suche nach speziellen Orten gemacht, um daraus eine Stadtkarte zu erstellen. Mehr...

«Gurtinis»: Die gefrorenen Bömbelis für den Güsche

Zwei Bernerinnen verschaffen Abhilfe bei der alljährlichen Frage, was man für ein alkoholisches Mixgetränk auf dem Gurten mitnimmt. Die «Gurtinis» gibts in fünf Varianten - und erst noch tiefgefroren. Mehr...

Nause macht Bern mediterraner

Der Berner Gemeinderat lockert aufgrund einer Motion der SVP die Leitlinien für Wirtschaftsgärten und Mobiliar im öffentlichen Raum. Dies ermöglicht, dass künftig zum Beispiel auch auf dem Münsterplatz Gastronomiebetriebe geführt werden könnten. Mehr...

Denkmalpflege lobt die Berner Wirte

Die Denkmalpflege und die Gewerbepolizei stellen den Berner Wirten ein gutes Zeugnis aus. Die städtischen Leitlinien punkto Aussenbestuhlung würden eingehalten. Mehr...

Schöngrün mit neuem Konzept und Bistro

Seit Januar führt Jürg Wirz das Restaurant Schöngrün beim Paul Klee Zentrum. Der 34-Jährige eröffnet ein Pop-up-Bistro und setzt weiterhin auf Gourmet-Küche. Mehr...

Bar-Ambiance beim Egelsee?

Die Caffè Bar Sattler in der Länggasse möchte das Areal des Entsorgungshofes Egelsee zwischennutzen. Ein neues Café soll dort das Quarteir beleben. Mehr...

Wenn die Grosse Halle zum Dorf wird

Im August wird die grosse Halle in der Berner Reitschule einen Monat lang belebt: Ein Netzwerk von kreativen Leuten aus Bern organisiert gemeinsam das UNA-Festival. Mehr...

Rondel ist wieder in Berner Händen

Vor gerade mal einem Jahr startete der Rondel Club im ehemaligen Liquid – unter Zürcher Führung. Nun gibt es erneut einen Wechsel. Der neue Geschäftsführer Oliver Hofer über schlechtes Image, Dresscode und Katerfrühstück. Mehr...

Clausette La Trine: «Drag Queens sind massentauglich»

Clausette La Trine, die bekannteste Berner Drag Queen, äussert sich im Interview zum Auftritt von Conchita Wurst am Eurovision Song Contest, Geschlechterrollen und ihren Erfahrungen im Berner Nachtleben. Mehr...

«Zu nachtschlafender Zyt»

«Bern Hyperlapsed» zeigt die Hauptstadt für einmal aus einer ganz speziellen Perspektive. Der zweiminütige Kurzfilm ist über soziale Netzwerke bereits weit verbreitet worden. Ein Erfolg, den der Macher, Marcel Rolli, gar nicht wollte. Mehr...

«Die Liquid-Gäste werden sich auch im neuen Club wohl fühlen»

Nach zehn Jahren und über 1000 Partys hat Stephan Zesiger den Berner Glamour-Club Liquid in Rente geschickt. Im Interview erklärt der 44-Jährige, wieso er gerade jetzt aussteigt. Mehr...

«Die Veranstalter haben Angst vor der Verantwortung»

Die Berner Stadtregierung lässt am 25. Mai die Strassenparty «Tanz dich frei» laufen. Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP) begründet den Entscheid. Doch er warnt vor Risiken und appelliert an die Bevölkerung, sie solle den Anlass meiden. Mehr...

«Ich wurde im Allmendstadion sozialisiert»

Der Berner Mundartrocker Büne Huber ist seit früher Kindheit SCB-Fan. Im Interview erzählt er, weshalb er kein SCB-Lied schreiben will und warum ihn Eishockey fasziniert. Mehr...

Die Altstadt als Nachtleben-Zone?

Die Petition Pro Nachtleben Bern war der Startschuss für eine Debatte um Ruhe, Ordnung und Feiern. Der Präsident des Vereins Pro Nachtleben Bern, der jungfreisinnige Thomas Berger, sieht einen langen Weg vor sich. Mehr...

Wartsaal feiert 1. Geburtstag

Der Wartsaal an der Lorrainestrasse feiert am Wochenende seinen ersten Geburtstag. Martin Allemann, einer der vier Gründer, blickt im Interview auf Anfänge und Entwicklungen zurück. Mehr...

Tschäppät will Regeln für Vorplatz lockern

10'000 Menschen feierten am Samstag an der Strassenparty «Tanz dich Frei» in Berns Gassen. Als Reaktion fordert Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP), die Polizeistunde auf dem Vorplatz der Reitschule später anzusetzen. Mehr...

«Die Grosse Halle soll nicht zu einer Festung werden»

Gemäss Giorgio Andreoli vom Trägerverein Grosse Halle wollten die Chaoten, die das Festival gestört haben, vermutlich gratis an den Event. Weil dies nicht klappte, wendeten sie Gewalt an. Mehr...

Wenn ein 67-Jähriger Graffiti verewigt

Fast lückenlos hat Peter Lauener die Graffiti an den legalen Wänden im Umfeld Bern-Bodenweid dokumentiert. Nun stellt der Rentner seine Fotografien am Spittelfest aus. Mehr...

VIDEO

«Mischkultur» feiert 5 Jahre

Am Samstag feiert das Berner Veranstaltungslabel «Mischkultur» sein 5-jähriges Bestehen. Die vier Berner locken mit rumänischem Techno in den ISC Club. Mehr...

Im Ausgang mit dem «Mister Nachtleben»

Remo Sägesser ist seit September der neue Vereinspräsident von Pro Nachtleben Bern. Wir sind mit dem 32-Jährigen durchs Berner Nachtleben gezogen. Mehr...

Keine Partystimmung bei der Stadt Bern

Die Stadt Bern zieht eine mehrheitlich positive Bilanz zum Konzept Nachtleben. Die grössten Herausforderungen kommen aber noch. Die Stadt fühlt sich vom Kanton blockiert. Mehr...

Das «Kapitel» geht unter die Haut

Der Club Kapitel am Bollwerk ist nicht mehr aus dem Berner Nachleben wegzudenken. Dieser Meinung ist die Nachtschwärmerin Eve Gander. Sie geht noch weiter und hat sich das Klub-Logo tätowieren lassen. Mehr...

«Schade um den Bewegungsmelder»

Der 38-jährige Nicolas Mayencourt gründete neben seiner IT-Firma Dreamlab auch das Ausgehmagazin Bewegungsmelder. Dort werden derzeit alle Mitarbeiter entlassen und die Printausgabe eingestellt. Mehr...

Am Unifestival wurde eine Gameshow zur Realität

Am Samstag fand das Unifestival in der Berner Länggasse statt. Neun Bars, drei Bühnen, 12 Bands und ein dichtes Programm sorgten für ein ausverkauftes Haus. Mehr...

Die Berner Essensabenteurer

Der Sommelier Camil Siebenmann und der Koch Christoph Aebersold organisieren unter dem Namen «Shmatz Food Adventures» Essen an geheimen Orten in Bern. Bernerzeitung.ch/Newsnet hat an der 4. Ausgabe mitgeschmatzt. Mehr...

Der «bizzarre» Figaro aus der Lorraine

Zwischen Lorraine, New York und Paris: Der Berner Coiffeur Enrico Bizzarro über die grossen Fashion Shows, das Wohnzimmer-Flair seines Salons und warum er nicht ohne seine Freundin arbeiten könnte. Mehr...

Stadtnomade Güggu hat andere Probleme

Die Stadtnomaden werden nicht so bald in der Zone Riedbach sesshaft werden. Das stört Güggu, einen der Stadtnomaden, nicht sehr. Bernerzeitung.ch/Newsnet war mit dem 41-jährigen Riggisberger unterwegs. Mehr...

Neue Lokale in Bern
In den letzten Monaten haben in der Stadt Bern zahlreiche neue Gastronomie-Betriebe eröffnet. Wir haben bei zehn Lokalen nachgefragt, ob der Start die Erwartungen erfüllt.

Ein Besuch im Kulturlokal «Ono»
Im Ono lesen Autoren seit über vier Jahren am «Lesesessel» Geschichten vor. Ein Blick in den Keller des Kulturlokals.


Kulinarischer Abstecher nach Spanien
Zugegeben, in einer Strasse im baskischen Bilbao gibt es mehr Tapasbars als in der ganzen Stadt Bern, doch auch hier wird man mit spanischen Leckerbissen satt.

Impressionen vom Buskers
In die 8. Runde geht das Strassenmusik-Festival Buskers. Von Donnerstag bis Samstag sorgen 130 professionelle KünstlerInnen für Stimmung in der Unteren Altstadt und auf 30 Plätzen treten 30 Gruppen in rund 300 Shows auf.


Impressionen zu den Gurten-Alternativen
Wer lieber grosse Menschenmassen, lange Warteschlangen und somit das Gurtenfestival meidet, muss am Festivalwochenende nicht zu Hause bleiben. Trotz Sommerpause der Klubs und dem Partyvolk auf dem Hausberg, gibt es Alternativen in der Stadt.

Streetart in Bern
Graffiti sind nur ein Aspekt der Streetart, daneben gibt es noch eine Reihe weiterer Kunstarten. Ein Blick in Berns Gassen.


Fuchsjagd in der Stadt
Bei der Schnitzeljagd «Foxtrail» gilt es, den Foxtrail-Fuchs möglichst schnell zu finden. Seit Anfang Mai kann man auch in Bern und Thun auf die «Fuchsjagd» gehen.

Der kunterbunte Flohmarkt der Reithalle
Jeden ersten Sonntag im Monat verwandelt sich der graue, leere Platz vor der Reitschule in ein farbiges Treiben von Händlern, die allerhand Ware feilbieten, und Feilschern im Kaufrausch. So auch heute wieder.


Urbaner Hindernislauf
Wo Geländer, Treppen, Tische und Hauswände anderen Fussgängern die Gehwege vorgeben, lassen sich «Traceure» nicht aufhalten. So werden die Parkour-Sportler genannt, die aus der Stadt einen Hindernislauf konzipieren.

Stichworte

Autoren

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Mitdiskutieren, teilen, gewinnen.

News für Ihre Timeline.