Tram Region Bern

Am 28. September 2014 wurde über das Tram Region Bern abgestimmt.


News

FDP will Planungskosten begrenzen

Das abgelehnte Tram Region Bern hat die öffentliche Hand bereits 30 Millionen Franken gekostet. Zu viel, findet FDP-Grossrat Philippe Müller. Er fordert Zwischenstopps in der Planung, damit die Kosten nicht aus dem Ruder laufen. Mehr...

Keine Maulkörbe für Regierungsräte im Abstimmungskampf

Mitglieder der Kantonsregierung dürfen sich auch in Zukunft zu Abstimmungsvorlagen auf Gemeindeebene äussern. Mehr...

Gemeinderat sieht weiter keine Chance für zweite Tramachse

Der Berner Gemeinderat hält eine zweite Tramachse durch die Innenstadt weiterhin für wünschenswert, aber vorderhand nicht realisierbar. Mehr...

Ostermundiger Traminitiative: Bern will mitziehen

Nach dem Nein zum Tram Region Bern sucht man in der Agglomeration Bern weiterhin nach Abhilfe für die überlastete Buslinie 10. Wenn die Ostermundiger Traminitiative durchkommt, will Bern mitziehen. Mehr...

Alle Oberaargauer Grossräte sagen Ja

Sämtliche Oberaargauer Grossräte wollen das Geld aus dem Investitionsspitzenfonds für die Lösung der Verkehrsprobleme im Oberaargau reservieren. Mehr...

Interview

«Die Stadt darf nicht für das Nein aus den Gemeinden büssen»

Die Stadt Bern wollte das Tram, Ostermundigen und Köniz wollen es nicht. Das heisst für den Kanton: «Wir konzentrieren uns jetzt auf die Lösung der Verkehrsprobleme in der Stadt Bern.» Das sagt Regierungsrätin Barbara Egger (SP). Mehr...

Ein «Landei» vom Längenberg lenkt Tram und Bus durch Bern

Seit 1986 lenkt Robert Blatter Trams und Busse durch die Stadt Bern. Bei einer Fahrt zwischen Wankdorf und Wabern spricht er über das Wesen der Bern über Veränderungen im Geschäft, die chinesische Mauer bei der Zytglogge. Mehr...

«Ein Vorschlag aus der Stadt gilt schnell als arrogant»

Der Anti-Stadt-Reflex sei ein akutes Problem, gegen das es noch kein Rezept gebe, sagt Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP). Im Interview kündigt er zwei Massnahmen an. Mehr...

Hintergrund

Die Genfer Verkehrsbetriebe setzen auf den Elektrobus – und gleichzeitig aufs Tram

Die Genfer Verkehrsbetriebe arbeiten an einem völlig neuen Elektrobus für den öffentlichen Verkehr. Dessen ungeachtet bauen sie weiter an ihrem Tramnetz – mit gutem Grund, wie der technische Direktor Thierry Wagenknecht sagt. Mehr...

Das Tram Region Bern ist entgleist

Rund acht Jahre planten die Behörden, am Sonntag kam das jähe Ende: Die neue Tramlinie von Ostermundigen nach Köniz hatte beim Stimmvolk keine Chance. Die Stadt Bern hiess das Projekt zwar gut, doch aus den beiden Vororten kam ein Nein. Mehr...

Tram Region Bern: Zurück auf Feld 1

Nach dem Nein zum Tram Region Bern sind sich Befürworter und Gegner in einem Punkt einig: Die Verkehrsprobleme bleiben, Politiker und Planer springen zurück auf Feld 1. Mehr...

Gemeinderäte bedauern Aus für Tram Region Bern

Die Gemeinderäte aus Bern, Köniz und Ostermundigen haben am Sonntag vor den Medien das Nein zum Tram Region Bern bedauert. Wie es weitergehen soll, ist offen. Einen Plan B haben die Verantwortlichen nicht. Mehr...

Tram Region Bern gegen die Wand gefahren

Ostermundigen und Köniz lehnten den Ersatz der überlasteten Buslinie 10 durch ein Tram ab. Die Stadt Bern sagte Ja, doch das nützte am Ende auch nichts mehr. Mehr...

Meinung

Tram Region Bern: Verhängnisvolles Zusammenspiel

Eine Kommentar von Ressortleiter Stephan Künzi zur Auflösung der Gremien, die das Projekt Tram Region Bern vorangetrieben haben. Mehr...

Kommentar: Ja zum Tram – trotz Schwachstellen

Obwohl das offizielle Tram-Projekt viele Fragen aufwirft, sollte am 28. September mit Ja gestimmt werden. Stephan Künzi, Ressortleiter Region, zur Abstimmung über das Tram Region Bern. Mehr...





FDP will Planungskosten begrenzen

Das abgelehnte Tram Region Bern hat die öffentliche Hand bereits 30 Millionen Franken gekostet. Zu viel, findet FDP-Grossrat Philippe Müller. Er fordert Zwischenstopps in der Planung, damit die Kosten nicht aus dem Ruder laufen. Mehr...

Keine Maulkörbe für Regierungsräte im Abstimmungskampf

Mitglieder der Kantonsregierung dürfen sich auch in Zukunft zu Abstimmungsvorlagen auf Gemeindeebene äussern. Mehr...

Gemeinderat sieht weiter keine Chance für zweite Tramachse

Der Berner Gemeinderat hält eine zweite Tramachse durch die Innenstadt weiterhin für wünschenswert, aber vorderhand nicht realisierbar. Mehr...

Ostermundiger Traminitiative: Bern will mitziehen

Nach dem Nein zum Tram Region Bern sucht man in der Agglomeration Bern weiterhin nach Abhilfe für die überlastete Buslinie 10. Wenn die Ostermundiger Traminitiative durchkommt, will Bern mitziehen. Mehr...

Alle Oberaargauer Grossräte sagen Ja

Sämtliche Oberaargauer Grossräte wollen das Geld aus dem Investitionsspitzenfonds für die Lösung der Verkehrsprobleme im Oberaargau reservieren. Mehr...

Der Elektrobus, der ohne Oberleitung fährt

Ist er die Alternative zum Tram? Am Dienstag weilte der Tosa-Bus aus Genf auf Stippvisite in Bern. Er ist mit Strom, aber ohne störende Fahrdrähte unterwegs. Mehr...

Verkehrssanierung wird so oder so teuer

Vor dem Entscheid des Grossen Rates über die Reservation von Fondsgeldern für die Verkehrssanierung Aarwangen-Langenthal-Nord stellt sich die Frage: Wo steht das Projekt überhaupt? Mehr...

Luzern hat XL-Busse als Alternative

Der Doppelgelenkbus als Alternative: Nach dem Nein zur Tramvorlage plädiert Tramkritiker Ruedi Gygax vehementer denn je für den Bus. Als Vorbild dient ihm Luzern. Mehr...

Umweltverbände üben Kritik

Jetzt melden sich Pro Natura und WWF zu Wort: Sie kritisieren, dass der Regierungsrat die frei gewordenen Gelder aus dem Investitionsspitzenfonds für eine Umfahrungsstrasse verwenden möchte. Mehr...

Autobahnzubringer: Vorkämpfer wittern Morgenluft

Plötzlich scheint es wieder möglich, dass für die seit langem geforderte Entlastungsstrasse zwischen Burgdorf und Hasle doch noch genug Geld zusammenkommt. Mehr...

Auch Finanzkommission will Tramgelder für Strassen verwenden

Die bernische Finanzkommission will die verbleibenden Gelder aus dem Investitionsspitzenfonds für die Autobahnzubringer Emmental und Oberaargau reservieren. Sie unterstützt den Vorschlag der Regierung. Mehr...

Ostermundigen noch nicht am Ziel

Der «Temposalat» in Ostermundigen soll ein Ende haben. Eine Arbeitsgruppe hat diverse Massnahmen für ein klares Temporegime erarbeitet. Das Parlament hat das Geschäft aber zurückgewiesen. Mehr...

Umweltverbände weiterhin für «Null plus» statt neue Strassen

Mehrere im Emmental und Oberaargau tätige Umweltorganisationen wollen auf keinen Fall, dass dort mit früher für das Tram Region Bern vorgesehenen Geldern Autobahnzubringer gebaut werden. Mehr...

Tramgelder sollen in Strassenausbau fliessen

Der Regierungsrat will die freigewordenen Berner Tramgelder in der Höhe von 150 bis 280 Millionen Franken für Verkehrssanierungen im Emmental und Oberaargau verwenden. Die Linken reagierten umgehend mit Kritik. Mehr...

Tram-Projekt: Grüne wollen Abstimmungsdebakel analysieren

Wie konnte es zum überraschenden Nein beim Tram Region Bern kommen? Grüne Grossräte verlangen, dass der Kanton untersucht, warum das Tram Region Bern an der Urne gescheitert ist. Mehr...

«Die Stadt darf nicht für das Nein aus den Gemeinden büssen»

Die Stadt Bern wollte das Tram, Ostermundigen und Köniz wollen es nicht. Das heisst für den Kanton: «Wir konzentrieren uns jetzt auf die Lösung der Verkehrsprobleme in der Stadt Bern.» Das sagt Regierungsrätin Barbara Egger (SP). Mehr...

Ein «Landei» vom Längenberg lenkt Tram und Bus durch Bern

Seit 1986 lenkt Robert Blatter Trams und Busse durch die Stadt Bern. Bei einer Fahrt zwischen Wankdorf und Wabern spricht er über das Wesen der Bern über Veränderungen im Geschäft, die chinesische Mauer bei der Zytglogge. Mehr...

«Ein Vorschlag aus der Stadt gilt schnell als arrogant»

Der Anti-Stadt-Reflex sei ein akutes Problem, gegen das es noch kein Rezept gebe, sagt Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP). Im Interview kündigt er zwei Massnahmen an. Mehr...

Die Genfer Verkehrsbetriebe setzen auf den Elektrobus – und gleichzeitig aufs Tram

Die Genfer Verkehrsbetriebe arbeiten an einem völlig neuen Elektrobus für den öffentlichen Verkehr. Dessen ungeachtet bauen sie weiter an ihrem Tramnetz – mit gutem Grund, wie der technische Direktor Thierry Wagenknecht sagt. Mehr...

Das Tram Region Bern ist entgleist

Rund acht Jahre planten die Behörden, am Sonntag kam das jähe Ende: Die neue Tramlinie von Ostermundigen nach Köniz hatte beim Stimmvolk keine Chance. Die Stadt Bern hiess das Projekt zwar gut, doch aus den beiden Vororten kam ein Nein. Mehr...

Tram Region Bern: Zurück auf Feld 1

Nach dem Nein zum Tram Region Bern sind sich Befürworter und Gegner in einem Punkt einig: Die Verkehrsprobleme bleiben, Politiker und Planer springen zurück auf Feld 1. Mehr...

Gemeinderäte bedauern Aus für Tram Region Bern

Die Gemeinderäte aus Bern, Köniz und Ostermundigen haben am Sonntag vor den Medien das Nein zum Tram Region Bern bedauert. Wie es weitergehen soll, ist offen. Einen Plan B haben die Verantwortlichen nicht. Mehr...

Tram Region Bern gegen die Wand gefahren

Ostermundigen und Köniz lehnten den Ersatz der überlasteten Buslinie 10 durch ein Tram ab. Die Stadt Bern sagte Ja, doch das nützte am Ende auch nichts mehr. Mehr...

Der schmale Grat zwischen Information und Propaganda

Auf der Schlussgeraden vor der Abstimmung vom 28. September wittern die Tramgegner allenthalben versteckte Propaganda der Behörden. Die Gemeinderatsmitglieder von Bern, Ostermundigen und Köniz können diesen Vorwurf nicht nachvollziehen. Mehr...

Mit einem Tram auf der Linie 20 liessen sich zwei zentrale Probleme lösen

Die Alleen könnten stehen bleiben, die Innenstadt würde nicht mit noch einem Tram belastet: Alt-Denkmalpfleger Jürg Schweizer postuliert den Umbau der Buslinie 20 auf Tram. Mehr...

Behörden verschleiern hohe Tramkosten für den Kanton

In den kommunalen Abstimmungsbotschaften wird unterschlagen, wie viel der Bund zum Tram Region Bern beiträgt. Es sind bloss 18 Prozent und nicht wie im Normalfall 35 Prozent. Für den Kanton wird das Tram auch deswegen zum bislang teuersten ÖV-Projekt. Mehr...

Die entscheidenden Zentimeter an der Tramhaltestelle

An den geplanten zehn neuen Haltestellen des Trams Region Bern sollen die Velofahrer gefahrlos vorbeifahren können. Die Stadt verspricht 90 Zentimeter Abstand zwischen Trottoirkante und Gleis. Mehr...

Ursula Wyss auch in der Exekutive auf dem Weg nach oben

Die Berner Gemeinderätin Ursula Wyss hat 2013 zahlreiche Projekte vorangetrieben. 2014 dürfte für sie mit einer Niederlage losgehen – und mit dem Tram Region Bern erwartet sie die erste ganz grosse Herausforderung. Mehr...

Folklore und Feuerwerk in Bern

Alphorn, Jodlerchörli und ein reichhaltiges Zmorge-Buffet prägten den ersten Stadtbrunch auf dem Münsterplatz. Die Gäste waren mehrheitlich begeistert. Mehr...

120 Einsprachen gegen das Tram

Der Widerstand gegen das erste Teilstück von Tram Region Bern sei nicht überaus gross: So reagieren die Verantwortlichen auf die eingegangenen 120 Einsprachen. Mehr...

In der Altstadt sind Fahrleitungen vielleicht bald passé

Fährt der 12er-Bus dereinst vor dem Bundeshaus durch, muss er dies ohne Fahrleitungen schaffen. Unklar ist noch, ob der Bus sogar durch die untere Altstadt hindurch rein mit Akkus betrieben werden könnte. Mehr...

Ostermundigen setzt grosse Hoffnungen ins Tram

Das Tram wird in Ostermundigen einiges verändern. Der Gemeinderat sieht darin eine Chance. Auch vom Gewerbe kommen positive Signale – die Bauzeit bereitet aber Sorgen. Mehr...

Ein Quartier fürchtet um sein Tram

Das Tram Region Bern hat Auswirkungen auf den öffentlichen Verkehr in den Quartieren. So könnten gewisse Tramlinien künftig als Buslinien geführt werden. Im Weissenbühlquartier regt sich bereits Widerstand. Mehr...

Tram Region Bern: Verhängnisvolles Zusammenspiel

Eine Kommentar von Ressortleiter Stephan Künzi zur Auflösung der Gremien, die das Projekt Tram Region Bern vorangetrieben haben. Mehr...

Kommentar: Ja zum Tram – trotz Schwachstellen

Obwohl das offizielle Tram-Projekt viele Fragen aufwirft, sollte am 28. September mit Ja gestimmt werden. Stephan Künzi, Ressortleiter Region, zur Abstimmung über das Tram Region Bern. Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!