Dossier: Der Erste Weltkrieg

Vor 100 Jahren begann der bis dahin umfassendste Krieg der Geschichte, der bis im Jahr 1918 rund 17 Millionen Menschenleben forderte. Der «Grosse Krieg» hat Nachwirkungen bis heute.


News

Assad und Merkel geben sich bei Putin die Klinke in die Hand

Der russische Präsident empfing die deutsche Kanzlerin in Sotschi. Zuvor war Syriens Diktator zu Gast. Mehr...

Interview

«Wer die Ukraine-Krise verstehen will, sollte den 1. Weltkrieg studieren»

Dem Berner Historiker Stig Förster leuchtet ein, dass 100 Jahre nach dem 1. Weltkrieg (1914-1918) des Ereignisses mit einer Publikationsflut gedacht wird. Es zeige sich, wie Mächtige in die Katastrophe steuern könne. Mehr...

«Heute haben wir mehr nukleare Akteure und unberechenbarere»

Der Erste Weltkrieg wirkt unendlich fern. Und doch erinnern den Politologen Herfried Münkler einige aktuelle Konflikte an die Situation von 1914. Ein Gespräch über China und mögliche Kriegsgefahren. Mehr...

Hintergrund

Als die Schweiz letztmals hungerte

Nicht nur der Weltkrieg, sondern garstiges Wetter und Missernten führten in der Schweiz 1916 und 1917 nochmals zu einer Hungerkrise, wie man sie längst überwunden glaubte. Das hat das Team um Umwelthistoriker Christian Pfister entdeckt. Mehr...

Auf den Spuren von Lenin im Kiental

Im Hotel-Restaurant Bären Kiental wird ab dem 25. April in einer Ausstellung, mit Vorträgen, russischer Musik, Tanz und Kulinarik der Kientaler Friedenskonferenz von 1916 gedacht. Mehr...

Weltgeschichte im Oberländer Bergdorf

1914 bis 1918 tobte der Erste Weltkrieg. Im Bergdorf Kiental trafen sich 1916, im Geheimen, linke Politiker aus Europa, um sich gegen den Kriegswahn aufzulehnen. Unter ihnen der spätere russische Revolutionär Wladimir Iljitsch Lenin. Mehr...

Zimmerwald verdrängt 1915 nicht mehr

In Zimmerwald hat im Jahre 1915, während des Ersten Weltkrieges, eine Friedenskonferenz stattgefunden, an der auch Lenin teilgenommen hat. Mehr...

«Ich habe dein Gesicht verloren»

Der Richterswiler Weibert Kienzler wurde als deutscher Staatsbürger 1915 eingezogen und an die Ostfront geschickt. Er schrieb über 200 Briefe an «sein liebes Herzi». Sie werden von seiner Enkelin aufbewahrt. Mehr...

Meinung

Normalität gibts nicht vor 2021

Analyse «Fürchterliche» Tweets und Krieg gegen das FBI: Donald Trumps Theater des Absurden fasziniert und schockiert Washington. Mehr...

Gebt dem Frieden eine Chance

Essay Keine gute Zeit für Friedensaufrufe: Separatisten schiessen ein Zivilflugzeug ab, der Islamische Staat köpft öffentlich Geiseln. Die Antworten darauf sollten differenziert bleiben. Mehr...

Propaganda kam von beiden Seiten

Während des Ersten Weltkrieges wurde die Schweiz vor allem von Deutschland und Frankreich mit massiver Propaganda eingedeckt. Eine Ausstellung zeigt diese Propagandaschlacht mittels historischer Originale. Mehr...

Mobilmachung im Museum

Eine Schau in Schaffhausen erinnert daran, wie die Schweizer Armee auf Kriege vorbereitet wurde. Mehr...

Von wegen Askese

Zum 150. Geburtstag von Max Weber legt der Journalist und Autor Jürgen Kaube eine neue Biografie vor. Sie zeigt, wie gut der grosse Soziologe seine Widersprüche aushielt. Im Leben wie im Werk. Mehr...





Assad und Merkel geben sich bei Putin die Klinke in die Hand

Der russische Präsident empfing die deutsche Kanzlerin in Sotschi. Zuvor war Syriens Diktator zu Gast. Mehr...

«Wer die Ukraine-Krise verstehen will, sollte den 1. Weltkrieg studieren»

Dem Berner Historiker Stig Förster leuchtet ein, dass 100 Jahre nach dem 1. Weltkrieg (1914-1918) des Ereignisses mit einer Publikationsflut gedacht wird. Es zeige sich, wie Mächtige in die Katastrophe steuern könne. Mehr...

«Heute haben wir mehr nukleare Akteure und unberechenbarere»

Der Erste Weltkrieg wirkt unendlich fern. Und doch erinnern den Politologen Herfried Münkler einige aktuelle Konflikte an die Situation von 1914. Ein Gespräch über China und mögliche Kriegsgefahren. Mehr...

Als die Schweiz letztmals hungerte

Nicht nur der Weltkrieg, sondern garstiges Wetter und Missernten führten in der Schweiz 1916 und 1917 nochmals zu einer Hungerkrise, wie man sie längst überwunden glaubte. Das hat das Team um Umwelthistoriker Christian Pfister entdeckt. Mehr...

Auf den Spuren von Lenin im Kiental

Im Hotel-Restaurant Bären Kiental wird ab dem 25. April in einer Ausstellung, mit Vorträgen, russischer Musik, Tanz und Kulinarik der Kientaler Friedenskonferenz von 1916 gedacht. Mehr...

Weltgeschichte im Oberländer Bergdorf

1914 bis 1918 tobte der Erste Weltkrieg. Im Bergdorf Kiental trafen sich 1916, im Geheimen, linke Politiker aus Europa, um sich gegen den Kriegswahn aufzulehnen. Unter ihnen der spätere russische Revolutionär Wladimir Iljitsch Lenin. Mehr...

Zimmerwald verdrängt 1915 nicht mehr

In Zimmerwald hat im Jahre 1915, während des Ersten Weltkrieges, eine Friedenskonferenz stattgefunden, an der auch Lenin teilgenommen hat. Mehr...

«Ich habe dein Gesicht verloren»

Der Richterswiler Weibert Kienzler wurde als deutscher Staatsbürger 1915 eingezogen und an die Ostfront geschickt. Er schrieb über 200 Briefe an «sein liebes Herzi». Sie werden von seiner Enkelin aufbewahrt. Mehr...

Normalität gibts nicht vor 2021

Analyse «Fürchterliche» Tweets und Krieg gegen das FBI: Donald Trumps Theater des Absurden fasziniert und schockiert Washington. Mehr...

Gebt dem Frieden eine Chance

Essay Keine gute Zeit für Friedensaufrufe: Separatisten schiessen ein Zivilflugzeug ab, der Islamische Staat köpft öffentlich Geiseln. Die Antworten darauf sollten differenziert bleiben. Mehr...

Propaganda kam von beiden Seiten

Während des Ersten Weltkrieges wurde die Schweiz vor allem von Deutschland und Frankreich mit massiver Propaganda eingedeckt. Eine Ausstellung zeigt diese Propagandaschlacht mittels historischer Originale. Mehr...

Mobilmachung im Museum

Eine Schau in Schaffhausen erinnert daran, wie die Schweizer Armee auf Kriege vorbereitet wurde. Mehr...

Von wegen Askese

Zum 150. Geburtstag von Max Weber legt der Journalist und Autor Jürgen Kaube eine neue Biografie vor. Sie zeigt, wie gut der grosse Soziologe seine Widersprüche aushielt. Im Leben wie im Werk. Mehr...

Stichworte

Autoren

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.