Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

US-Währung steht unter DruckDollar fällt zum Franken auf tiefsten Stand seit 2015

Corona und Politik setzen der amerikanischen Währung zu: Schweizer Franken und US Dollar-Banknoten.

Eurokurs auf Höhenflug

SDA

9 Kommentare
Sortieren nach:
    Rolf Zach

    Unsere SNB hat ja in ihrer tiefgründigen Weisheit immer auf US$ Wertpapiere gesetzt. Sie liebt mit Inbrunst US-Schatzscheine und US-Aktien, die an den US-Börsen zu Höchstpreisen umgesetzt werden und die geringsten Wachstumsaussichten haben.

    Wenn unsere SNB, das absolute Zentrum aller guten Wirtschaftswissenschaften zusammen mit der NZZ, wenigsten erklärt hätte, dass sie den grössten Teil der finanziellen Schäden des Covid-19 Pandemie zugunsten von uns Schweizer Steuerzahler übernimmt, wäre unser SFr. gegenüber dem US$ nicht aufgewertet worden und das Schweizer Volk hätte etwas davon gehabt. Die SNB verkündet aber ihre Geldmengen-Theorie und sagt, den Bund in seinen finanziellen Verpflichtungen in der Covid-19 Pandemie zu unterstützen, sei eine Ausgeburt satanischer Bosheit.

    Hurra, wir lieben die USA und vergessen alle materiellen Nachteile, die die SNB mit ihren US$ Devisen erleidet, wenigsten geben wir der USA Entwicklungshilfe, seien wir stolz darauf!