Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Corona-Studie bei RS in AiroloDistanz und strenge Hygiene mindern Covid-19-Verlauf

Ankunft mit Schutzmaske: Rekrutinnen und Rekruten rücken am Montag in die SommerRS in Airolo ein.

30 Prozent der Einheit erkrankt

SDA

14 Kommentare
Sortieren nach:
    Josef Meyer

    In der grösseren Gruppe war der erste Fall CONVID-19 entdeckt worden. Also hat hier die Ausbreitung begonnen. Da ja beide Gruppen von Anfang an getrennt waren, ist es logisch das in der grösseren Gruppe dann die Ausbreitung höher ist und dort auch mehr Personen erkranken können.

    Die strengen Social Distanz- und Hygienemassnamen wurden in beiden Gruppen erst nach der Entdeckung des ersten Falles angeordnet.

    In einer kleinen Gruppe sind strenge Social Distanz- und Hygienemassnamen besser umsetzbar.

    Somit sind beide Gruppen gar nicht vergleichbar. Gut wäre es gewesen zwei vergleichbare Gruppen zu haben, gleiche Startbasis (Gesundheit, Anzahl, Umgebung).

    Dann sind ja anscheinend in der grösseren Gruppe 102 Personen erkrankt. Hier wäre es noch interessant zu wissen, wie deren Krankheitsverlauf waren. Mussten z.B. Soldaten wegen schwerer CONVID-19 Erkrankungen hospitalisiert werden?

    Das ist keine richtige Studie!