Zum Hauptinhalt springen

Die tanzenden Mörder

Wie schlagen sich Häftlinge auf den Philippinen die Zeit tot? Nicht mit Prügeln oder Dealen, sondern mit Tanzen. Der Direktor ist so stolz, dass er die Tanzvideos auf Youtube stellt.

Byron Garcia ist der Leiter des Cebu Provincial Detention and Rehabilitation Center (CPDRC) auf den Philippinen. 1500 Häftlinge sind in seinem Hochsicherheitsgefängnis untergebracht. Bis vor wenigen Jahren gab es ständig Schlägereien oder Dealereien, die Wächter trauten sich kaum in die Zellen. Bis der findige Garcia eine neue Methode ausprobierte.

Er schickte die Häftlinge in ihren orangefarbenen Overalls kurzerhand alle zusammen in den Hof und liess über die Lautsprecher Michael Jackson laufen. Dazu eine zierliche Choreografin und fertig sind die Tanzvideos aus dem Gefängnis. Das Programm selbst heisst Culture of Discipline at CPDRC und soll den Häftlingen neues Selbstvertrauen geben. Das zahlt sich aus. Es soll angeblich heute viel weniger Übergriffe geben. Das macht den Direktor so stolz, dass er die Tanzvideos gleich selber auf Youtube stellt. Die Choreografie zu Michael Jacksons «Thriller» etwa wurde schon über 20 Millionen Mal angesehen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch