Zum Hauptinhalt springen

Viel Unklarheiten um den Huawei-Bann und ein neues E-Mail

Die US-Verwaltung will vorerst am Bann festhalten. Und eine Facebook-Panne erlaubt neue Einblicke.

Am G-20-Gipfel in Japan hat US-Präsident Trump angekündigt, das Handelsverbot mit Huawei lockern zu wollen. Was das in der Praxis bedeutet, bleibt weiter unklar. Wie Reuters berichtet, kursiert in der US-Verwaltung ein neues E-Mail, das besagt, dass Huawei weiter wie bisher behandelt werden solle. Es bleibt also unklar, wie es mit Huawei und US-Firmen weitergeht.
Am G-20-Gipfel in Japan hat US-Präsident Trump angekündigt, das Handelsverbot mit Huawei lockern zu wollen. Was das in der Praxis bedeutet, bleibt weiter unklar. Wie Reuters berichtet, kursiert in der US-Verwaltung ein neues E-Mail, das besagt, dass Huawei weiter wie bisher behandelt werden solle. Es bleibt also unklar, wie es mit Huawei und US-Firmen weitergeht.
Reuters
Samsungs Siri-Alternative Bixby steckt immer noch in der Anfangsphase. Nun macht die Plattform einen grossen Schritt vorwärts. In den USA und Südkorea können Entwickler auf einer Art Marktplatz nun eigene Sprach-Apps für Bixby anbieten, wie Venturebeat berichtet.
Samsungs Siri-Alternative Bixby steckt immer noch in der Anfangsphase. Nun macht die Plattform einen grossen Schritt vorwärts. In den USA und Südkorea können Entwickler auf einer Art Marktplatz nun eigene Sprach-Apps für Bixby anbieten, wie Venturebeat berichtet.
Reuters
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch