Zum Hauptinhalt springen

Diese Netzwerke sägen an Facebooks Ast

Drei Beispiele für Onlinedienste, die dabei sind, Facebook das Wasser abzugraben. Sie führen vor Augen, wo die Schwächen des sozialen Netzwerks liegen.

Ein soziales Netzwerk für Nachbarn: Infografik von Nextdoor.
Ein soziales Netzwerk für Nachbarn: Infografik von Nextdoor.
Nextdoor (zvg)
Bewohner eines Quartiers sehen auf Nextdoor, wer aus ihrer Umgebung sich schon angemeldet hat.
Bewohner eines Quartiers sehen auf Nextdoor, wer aus ihrer Umgebung sich schon angemeldet hat.
Nextdoor (zvg)
Beispiel für eine Gruppe bei Meetup: Ein Zürcher Buchclub.
Beispiel für eine Gruppe bei Meetup: Ein Zürcher Buchclub.
Meetup.com (Screenshot TA)
1 / 4

Gemäss einer Umfrage steht es nicht gut um unsere nachbarschaftlichen Beziehungen: Ein Drittel von 2000 befragten Briten gab an, die Nachbarn bei einer Gegenüberstellung wohl nicht identifizieren zu können. Das soziale Netzwerk Facebook prägt heute mit, wie wir unser Umfeld sehen und pflegen. Es gilt: viele Freunde, aber auch viel Unverbindlichkeit. Als kürzlich der Rentner Chuck Totten in der US-Stadt Columbus via Social Media nach Unterstützung fragte, blieb diese zunächst aus. Totten kämpfte mit einer Überflutung im Keller und brauchte Unterstützung dabei, seine Sachen in Sicherheit zu bringen. Schnelle Hilfe kam nicht via Twitter oder Facebook, sondern über Nextdoor. Das soziale Netzwerk für Nachbarschaften will Bewohner eines Quartiers näher zusammenbringen – als eine Art schwarzes Brett online. Der Onlinedienst macht in den USA Furore.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.