Zum Hauptinhalt springen

So spielt sich Nintendos 3-D-Konsole

Hunde, die ihre Pfoten aus dem Bildschirm zu strecken scheinen, und Arbeitskollegen, die durchs Büro fliegen: Nintendo lanciert im März eine portable 3-D-Spielkonsole. Redaktion Tamedia konnte sie bereits ausprobieren.

Nintendo-Präsident bei der Präsentation der 3DS-Konsole im April dieses Jahres.
Nintendo-Präsident bei der Präsentation der 3DS-Konsole im April dieses Jahres.
Keystone
1 / 1

Die dritte Dimension im Kino, auf dem heimischen Fernseher, in Digitalkameras – und jetzt neu auf der portablen Spielkonsole: Mit Nintendos Mini-Spielkonsole 3DS, die ab 25. März in der Schweiz erhältlich ist, kann man dreidimensionale Games ohne Spezialbrille spielen.

Die Konsole besteht wie bisherige DS-Modelle aus zwei Bildschirmen. Der untere Display dient als Touchscreen, der mit einem mitgelieferten Stift bedient wird. Der obere Screen im Breitbildformat lässt die dreidimensionalen Bilder von blossem Auge sehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.