Zum Hauptinhalt springen

Obama wirbt in Videospiel

Barack Obama zieht vor den Präsidentschaftswahlen alle Register: Der demokratische Kandidat wirbt jetzt sogar in einem Game.

Barack Obama nutzt im Wahlkampf geschickt das Internet. Seine Netzkampagne werde den Wahlkampf massgeblich beeinflussen, schreibt Spiegel Online. Auch mobil soll alles im Zeichen der «Obamania» stehen. Für Apples iPhone hat das Wahlkampf-Team eine Anwendung lanciert, um Wähler zu mobilisieren.

Werbetafel in Rennspiel

Doch damit nicht genug: Wie die New York Times berichtet, ist im Rennspiel Burnout Paradise für die Xbox 360 Obama-Werbung platziert. Fährt der Spieler durch die virtuelle Stadt, trifft er am Strassenrand auf Wahlkampf-Plakate. Game-Hersteller Electronic Arts bestätigt, dass Obamas Wahlkampf-Team In-Game-Werbung für das Spiel geschaltet hat. «Wie die meisten Fernseh-, Radio- und Printmedien nehmen wir Werbung von politischen Kandidaten an», erklärte Pressesprecherin Holly Rockwood. Auch in einem American-Football-Game ist Werbung geplant.

Umfrage unter Gamern

Die Game-Kampagne hat Kalkül. Ein Drittel der US-Haushalte besitzt eine Spielkonsole. Das Magazin Gigaom berichtet, dass immerhin 36 Prozent der Gamer durch Werbung in Spielen schon mal ein Produkt gekauft, darüber geredet oder nach weiteren Informationen gesucht. Dabei scheinen die Besitzer der Xbox 360 dem demokratischen Kandidaten wohlgesinnt zu sein. Rock the Vote, eine Organisation, die die Bevölkerung zum Wählen animieren will, hat auf dem Onlinedienst der Konsole eine Umfrage durchgeführt. Demnach würden sich 43 Prozent der Xbox-User den Demokraten Barack Obama als zukünftigen US-Präsidenten wünschen. 31 Prozent hätten für den Republikaner John McCain gestimmt. Microsoft wies jedoch darauf hin, dass dieses Ergebnis nicht repräsentativ für Gesamt-Amerika sei.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch