Zum Hauptinhalt springen

So kam es zur iPhone-Geburt

Intimer Einblick: Ein Apple-Ingenieur erzählt minutiös, wie das Kult-Handy entworfen wurde. Apple hegt damit Absichten.

Das erste seiner Art. Stolz präsentiert Apple-Chef Steve Jobs das iPhone Anfang 2007.
Das erste seiner Art. Stolz präsentiert Apple-Chef Steve Jobs das iPhone Anfang 2007.
Keystone
Der nächste Streich folgte im Juni 2008 mit der Präsentation des iPhone 3G. Es war dünner und kompakter als das Ur-iPhone.
Der nächste Streich folgte im Juni 2008 mit der Präsentation des iPhone 3G. Es war dünner und kompakter als das Ur-iPhone.
Keystone
Die Präsentation des iPhone 4S am 4. Oktober 2011 übernahm Jobs-Nachfolger Tim Cook. Einen Tag später starb Steve Jobs an seinem Krebsleiden.
Die Präsentation des iPhone 4S am 4. Oktober 2011 übernahm Jobs-Nachfolger Tim Cook. Einen Tag später starb Steve Jobs an seinem Krebsleiden.
Keystone
1 / 4

Um den verstorbenen Apple-Chef Steve Jobs ranken sich viele Mythen. Seine Leistung bei Apple und für die IT-Branche gilt jedoch als unbestritten. Gleichzeitig galt er als schwieriger Charakter. Eine charismatische Führungsperson zwar, aber auch launisch, bisweilen sogar gemein. Einen intimen Einblick, wie Jobs tickte und unter Hochdruck arbeitete, geben die Aussagen eines Apple-Ingenieurs.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.