Zum Hauptinhalt springen

Mario hüpft aufs iPhone

Endlich kommt auch der gute alte Mario aufs Smartphone. Doch wie schlägt sich Nintendos Kultklempner in dieser neuen Spielwelt?

Alles beim Alten: Mario rennt von links nach rechts über den Bildschirm, weil er die entführte Peach befreien muss. Ob er damit auch bei den Junggamern Kultstatus erlangen wird?
Alles beim Alten: Mario rennt von links nach rechts über den Bildschirm, weil er die entführte Peach befreien muss. Ob er damit auch bei den Junggamern Kultstatus erlangen wird?
zvg

Er ist ein alter Bekannter – allerdings einer, der sich in den letzten Jahren ziemlich rar gemacht hat: Mario hat den Sprung aufs Smartphone lange nicht gewagt. Denn seine Schöpfer bei Nintendo hatten ihm dies verboten. Stattdessen sollte er weiterhin dafür sorgen, dass die Spielkonsolen des japanischen Konzerns gut verkauft werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.