Zum Hauptinhalt springen

Facebook-App aktiviert heimlich iPhone-Kamera

Das Online-Netzwerk spricht von einem Fehler beim Programmieren. Er sei versehentlich eingeführt worden.

Facebook: Das Problem sei versehentlich eingeführt worden. (Keystone/Mahmoud Khaled/Symbolbild)
Facebook: Das Problem sei versehentlich eingeführt worden. (Keystone/Mahmoud Khaled/Symbolbild)

Die jüngste Version der Facebook-App auf iPhones hat in einigen Situationen von sich aus die Kamera gestartet. Facebook spricht von einem Programmierfehler. «Wir haben keine Hinweise darauf, dass dadurch Fotos oder Videos hochgeladen wurden», schrieb Facebook-Manager Guy Rosen bei Twitter. Bei dem Fehler werde die Kamera geöffnet, wenn der Nutzer ein Foto antippe. Er sei versehentlich eingeführt worden beim Versuch, ein anderes Problem zu beheben.

Das ungewöhnliche Verhalten der Facebook-App war mehreren Nutzern aufgefallen, die auch das Online-Netzwerk informierten. Eine korrigierte Version der App solle umgehend bei Apple eingereicht werden, schrieb Rosen. Für Facebook kommt der Fehler zur Unzeit nach den Daten-Skandalen der vergangenen Jahre.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch