Zum Hauptinhalt springen

Erste Details zum neuen Fairphone

Das neue Smartphone für ein gutes Gewissen kommt im Herbst. Für die Herstellung haben sich die Macher von den bisherigen Partnern verabschiedet.

Wenn der Blick auch auf die Herkunft der Ware gerichtet wird:  hat das erste Fairphone getestet.
Wenn der Blick auch auf die Herkunft der Ware gerichtet wird: hat das erste Fairphone getestet.
Boris Müller
Ein wenig klobig, aber insgesamt gut verarbeitet: Das Fairphone.
Ein wenig klobig, aber insgesamt gut verarbeitet: Das Fairphone.
Jan Rothenberger
Hier werden die Prozessoren der Fairphones verbaut.
Hier werden die Prozessoren der Fairphones verbaut.
Fairphone (zvg)
1 / 8

Die Macher des Fairphones lassen sich in die Karten blicken, was ihr nächstes Smartphone angeht. Wie beim ersten per Crowdfunding finanzierten Telefon stehen die Ziele Nachhaltigkeit und faire Produktionsbedingungen im Fokus. So soll wiederum zumindest ein Teil der Rohstoffe konfliktfrei gewonnen werden und das Telefon möglichst langlebig sein. Ausserdem engagiert sich das Unternehmen für Verbesserungen im Alltag der chinesischen Fabrikarbeiter, die die Telefone montieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.