Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der totale iPhone-Frust

Der Verkaufsstart des neuen Apple-iPhones in China hat zu heftigen Tumulten geführt: Hunderte von Chinesen belagerten am Freitag in der Hauptstadt Peking die beiden Apple-Läden, in denen das iPhone 4S verkauft werden sollte.
Als einer der Läden nicht öffnete, griffen die enttäuschten Kunden einen Sicherheitsmann an und bewarfen das Schaufenster mit Eiern.
China ist der am schnellsten wachsende Markt für Apple. Die Umsätze dort liegen bereits an zweiter Stelle hinter denen in den USA. Der US-Konzern hat erst sechs offizielle Geschäfte in der Volksrepublik eröffnet – es gibt aber auch zahlreiche gefälschte Apple-Läden im Land.
1 / 9

Bis auf weiteres ausverkauft

Viele gefälschte Apple-Stores

afp/sda/rek