Zum Hauptinhalt springen

Der beste Freund der Selbstvermesser

Mit Pulsmesser und intelligentem Schlaftracking will Fitbit Kunden gewinnen. Was taugt das neuste Armband Charge HR im Alltag?

Das Armband gibt es in vier Farben.
Das Armband gibt es in vier Farben.
PD
Eher etwas für Gelegenheitssportler als für Profis: Das Fitbit Charge HR.
Eher etwas für Gelegenheitssportler als für Profis: Das Fitbit Charge HR.
PD
1 / 2

Was macht ein gutes Fitnessarmband aus? Erst die Basics: Es muss bequem, ausdauernd, unkompliziert, bezahlbar und vom ästhetischen Standpunkt auch tragbar sein. Das allein reicht aber nicht mehr. Schritte zählen kann ein Smartphone auch und genauso gut, wie eine neue Studie der University of Pennsylvania bestätigt. Ein gutes Fitnessarmband muss mehr können als ein Smartphone: etwa Puls messen oder den Schlaf analysieren. Beides Sachen, für die ein Smartphone denkbar ungeeignet ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.