Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Apple kann natürlich so weitermachen»

Dieser Tage das Zentrum der Smartphone-Welt: Mobile World Congress in Barcelona. (23. Februar 2013)
Am Kongress sind 1500 Aussteller präsent, es werden 70'000 Besucher erwartet. (23. Februar 2013)
Der Browser-Spezialist Firefox (im Bild: Mozilla-Chef Gary Kovacs) demonstrierte in Barcelona ein neues Smartphone-Betriebssystem, mit dem er zunächst in Wachstumsmärkten wie Südamerika punkten will. Das Internet-basierte Firefox-System ist günstig und offen und soll zunächst diejenigen anlocken, die sich kein Smartphone leisten können.Konkrete Preise stehen noch nicht fest. In Barcelona war aber von rund hundert Euro für ein Firefox-Handy die Rede. Mit dabei ist die Deutsche Telekom, die im Sommer zusammen mit dem Hersteller Alcatel ein Smartphone mit dem Firefox-System in Polen einführen will. (24. Februar 2013)
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.