Musk schickt Facebook in die Wüste

Nach einer Aufforderung auf Twitter löscht der Unternehmer seine Facebook-Seiten. Plus: Facebook speichert die Anruf- und SMS-Historie.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

(Bernerzeitung.ch/Newsnet)

Erstellt: 26.03.2018, 10:41 Uhr

Artikel zum Thema

«Kümmert euch um eure Angestellten»

Das grösste soziale Netzwerk der Welt werden wir nicht los – warum ändern wir es nicht? Neun Forderungen an Facebook. Mehr...

Whatsapp-Mitgründer Acton: «Löscht Facebook!»

Brian Acton, Mitgründer des von Facebook für 19 Milliarden Dollar aufgekauften Whatsapp, hat sich im Skandal um Facebook-Daten eingeschaltet. Mehr...

Wer profitiert von der Facebook-Müdigkeit?

Der Unmut auf die grossen sozialen Netzwerke wächst. Ein Herausforderer will alles besser machen und verspricht die «ehrliche, authentische Vernetzung». Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Blogs

History Reloaded Was wir den Wikingern verdanken

Geldblog Lohnt sich die Säule 3a wirklich?

Service

Die Welt in Bildern

Auf der anderen Seite: Seit nun schon vier Wochen stehen sich Israelis und Palästinenser gewaltsam am Grenzzaun gegenüber. Hier zielt ein junger Mann mit einer Steinschleuder auf israelische Soldaten. (20. April 2018)
(Bild: Mohammed Saber/Epa) Mehr...