Zum Hauptinhalt springen

«Wir dürfen die Privatsphäre nicht preisgeben»

Die grossen Geheimdienste lauschen im Internet mit. Dagegen wehrt sich die deutsche Informatikerin, Aktivistin und Publizistin Constanze Kurz – verbal und mit Verschlüsselungstechnik.

Die Hackerin im Grandhotel: Constanze Kurz, Sprecherin des deutschen Hackervereins Chaos Computer Club, referierte am Kongress X-Days im Hotel Victoria Jungfrau in Interlaken.
Die Hackerin im Grandhotel: Constanze Kurz, Sprecherin des deutschen Hackervereins Chaos Computer Club, referierte am Kongress X-Days im Hotel Victoria Jungfrau in Interlaken.
Susanne Keller

Constanze Kurz, dürfte ich Ihren öffentlichen Schlüssel haben?

Constanze Kurz: Den Schlüssel zum Versenden verschlüsselter Mails an mich? Klar, den kriegen Sie. Ihre Verschlüsselungssoftware darf ihn natürlich auch selber holen: Er hängt in den üblichen Schlüsselservern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.