Zum Hauptinhalt springen

Windows 8 kann nun getestet werden

Konsumenten können ab sofort eine Vorab-Version von Microsofts nächstem Betriebssystem ausprobieren.

Windows-Chef Steven Sinofsky stellte am Mittwoch in Barcelona Einzelheiten zum neuen Betriebssystem vor.
Windows-Chef Steven Sinofsky stellte am Mittwoch in Barcelona Einzelheiten zum neuen Betriebssystem vor.
Reuters
Seit der Fertigstellung der Entwicklerversion im Herbst habe Microsoft in der jetzt fertigen Beta-Version über 100'000 Veränderungen am Programmcode vorgenommen und die Software weiter verbessert, sagte Windows-Chef Steven Sinofsky beim Mobile World Congress in Barcelona. Mit der neuen Version, die voraussichtlich im Herbst auf den Markt kommt, habe Microsoft Windows komplett neu erfunden.
Seit der Fertigstellung der Entwicklerversion im Herbst habe Microsoft in der jetzt fertigen Beta-Version über 100'000 Veränderungen am Programmcode vorgenommen und die Software weiter verbessert, sagte Windows-Chef Steven Sinofsky beim Mobile World Congress in Barcelona. Mit der neuen Version, die voraussichtlich im Herbst auf den Markt kommt, habe Microsoft Windows komplett neu erfunden.
Reuters
«Mit Sicherheit war es keine leichte Entscheidung, einem bewährten Betriebssystem wie Windows 7 so schnell einen Nachfolger zu verpassen»: Microsoft-Chef Steve Ballmer steht mit dem Rücken zur Wand.
«Mit Sicherheit war es keine leichte Entscheidung, einem bewährten Betriebssystem wie Windows 7 so schnell einen Nachfolger zu verpassen»: Microsoft-Chef Steve Ballmer steht mit dem Rücken zur Wand.
Reuters
1 / 3

Microsoft stellte am Mittwoch Einzelheiten zum Windows-7-Nachfolger vor. Seit der Fertigstellung der Entwicklerversion im Herbst habe Microsoft in der jetzt fertigen Beta-Version über 100'000 Veränderungen am Programmcode vorgenommen und die Software weiter verbessert, sagte Windows-Chef Steven Sinofsky beim Mobile World Congress in Barcelona. Mit der neuen Version, die voraussichtlich im Herbst auf den Markt kommt, habe Microsoft Windows komplett neu erfunden.

Den Tablet-Markt im Visier

Windows 8 ist dafür ausgelegt, auch mit dem Finger bedient zu werden. Damit zielt Microsoft vor allem auf den Markt der Tablets. Ziel sei es gewesen, einen PC ohne Kompromisse bei der Performance oder der Ausstattung zu ermöglichen, sagte Sinofsky.

Im Zentrum steht eine komplett neue Oberfläche mit Kachelstruktur, die Microsoft Metro-Style-Design nennt. Das neue Benutzerinterface hatte Microsoft erstmals bei seinem Mobil- Betriebssystem Windows Phone eingeführt. Sie soll einen einfachen Zugang zu allen Apps und Programmen bieten.

Erstmals soll Windows aber auch auf Geräten laufen, die von Prozessoren des Chipdesigners ARM angetrieben werden. Damit erhofft sich Microsoft den langersehnten Vorstoss in den lukrativen Tablet- Markt.

SDA/rek

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch