Zum Hauptinhalt springen

Tod dem Passwort

Die Zeit ist reif für einen Nachfolger des Passworts. Für den zukünftigen Erben gibt es nur eine Formel für den Erfolg.

Jan Rothenberger
Defekte Technologie: Eine Lösung gegen die Datenraubzüge zeichnet sich nicht ab.
Defekte Technologie: Eine Lösung gegen die Datenraubzüge zeichnet sich nicht ab.
Keystone

Wenigem wird in der digitalen Welt so oft das Ende prophezeit wie dem Passwort – und dennoch hält es sich hartnäckig. Passwörter sind ein ­not­wendiges Übel: Bei falscher ­Verwendung sind sie unsicher, bei richtiger eine Zumutung. Und es ­werden immer mehr.

Russische Hacker haben eben 1,2 Milliarden Log-in-Daten erbeutet. Experten empfehlen, vorsichtshalber sämtliche Passwörter zu wechseln. Kaum jemand tut es: User müssen sich entscheiden zwischen Sicherheit und Bequemlichkeit. Ein Dilemma.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen