Zum Hauptinhalt springen

«Sie haben mir gedroht, den Rückflug zu annullieren»

Ein indischer Blogger nahm das Angebot einer Pressereise von Samsung zur IFA in Berlin an, Flug und Hotel inklusive. Doch die Sache entwickelte sich anders als geplant.

Dass sich Medienvertreter, auch solche von Redaktion Tamedia, von Unternehmen Reisen und Unterkünfte bezahlen lassen, damit sie von Veranstaltungen im Ausland berichten können, kann vorkommen. Natürlich dürfen die Eingeladenen in ihrer unabhängigen Berichterstattung nicht eingeschränkt werden. Dass die Konzerne die Journalisten und Blogger in Ruhe arbeiten lassen, versteht sich von selbst.

Oder doch nicht? Ein absurder Vorfall, der sich in Berlin ereignet haben soll, schlägt in der IT-Szene hohe Wellen. Laut einem Bericht des Portals Thenextweb.com hat Samsung indischen Bloggern, welche vom südkoreanischen Unternehmen an die IFA in Berlin eingeladen worden sind, gedroht, weil diese sich vor Ort nicht von diesem Konzern vor den Karren spannen liessen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.