Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ohne sie gäbe es kein Internet

Er ist einer der Gründerväter des Internet: Vint Cerf entwickelte 1974 gemeinsam mit Bob Kahn die grundlegenden Datenübermittlungsprotokolle des Internets (TCP/IP). Vor zwanzig Jahren gründete er zudem die Internet Society, die ihn nun in die virtuelle Ruhmeshalle aufgenommen hat.
Unter ihrer Leitung entwickelte eine Arbeitsgruppe das Adresssystem des Internets. In ihrem Kurzreferat in Genf begrüsste Elizabeth Feinler die anderen Internet-Pioniere wie alte Freunde. Und sie forderte sie auf: «Gebt die Dokumente aus eurer Arbeit an Archive weiter. Sie müssen der Nachwelt erhalten bleiben.»
Auch er hat sich für die Verbreitung des Internets in Asien stark gemacht: Tan Tin Wee. Der Biochemiker engagierte sich zudem stark dafür, dass auch Behinderte Zugang zum Netz erhalten. Er kritisierte in seiner Kurzrede das sehr kommerziell gewordene Internet. «Wir müssen den gemeinschaftlichen Geist der frühen Jahre wieder entfachen.»
1 / 8

«Die Welt verändert»