Zum Hauptinhalt springen

Neun Schweizer Start-ups buhlten bei Google um Geld

Im Zürcher Hauptsitz von Google präsentierten sich gestern neun Internetunternehmen. Redaktion Tamedia war dabei und stellt die Schweizer Ideen vor, die die Welt erobern sollen.

Die Ferienmacher von Getyourguide: CEO Johannes Reck, Tobias Rein (CTO), Pascal Mathis (CFO) und Martin Sieber (CFO).
Die Ferienmacher von Getyourguide: CEO Johannes Reck, Tobias Rein (CTO), Pascal Mathis (CFO) und Martin Sieber (CFO).
PD
Die Macher von Gonna.do (v.l.n.r): Samuel Mäder, Ditti Brook, Carina Zimmermann und Fabio Anderegg.
Die Macher von Gonna.do (v.l.n.r): Samuel Mäder, Ditti Brook, Carina Zimmermann und Fabio Anderegg.
Gonna.do
Gbanga-Gründer: Matthias Sala.
Gbanga-Gründer: Matthias Sala.
Doris Fanconi
1 / 8

Wie locker fliesst das Geld heutzutage in Internet-Start-ups? Ist der Boom vorbei oder beginnt er erst? Und wie behaupten sich Schweizer Jungunternehmer international? Diese Fragen wollten Schweizer Akteure im Rahmen eines Roundtables im Google-Hauptsitz in Zürich beantworten. Organisiert wurde der Anlass von der Investorenvereinigung CTI Invest und dem Start-up-Supportdienst Rollfeld.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.