Zum Hauptinhalt springen

Nach dreissig Jahren vom Internet überholt

Au revoir, Minitel: In einem Jahr schaltet Frankreich den Vorläufer des Internets ab. Obwohl dort noch fast eine Million solcher Geräte herumstehen.

Staatlich garantierter Erfolg: Franzosen konnten dank des kleinen Bildschirmcomputers mit der ausklappbaren Tastatur einige Jahre früher als andere online nachsehen, wie viel Geld sie noch auf dem Konto haben, wie das Wetter wird oder welche Pferdewette sich lohnt.
Staatlich garantierter Erfolg: Franzosen konnten dank des kleinen Bildschirmcomputers mit der ausklappbaren Tastatur einige Jahre früher als andere online nachsehen, wie viel Geld sie noch auf dem Konto haben, wie das Wetter wird oder welche Pferdewette sich lohnt.
AFP

Es ist die Ankündigung eines schleichenden Todes. In einem Jahr wird France Télécom dem Minitel den Saft abdrehen. Die französische Erfindung wird dann keine 30 Jahre alt geworden sein. Manche wird es wundern, dass es diesen interaktiven Onlinedienst überhaupt noch gibt in Zeiten des Internets, als dessen Vorläufer es gilt. Das klingt vermessen, ist aber berechtigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.