Zum Hauptinhalt springen

Im Club der Unverbindlichen

Facebook-«Freunde» können durchaus auch real dicke Kumpels werden. Sehr gross ist die Wahrscheinlichkeit allerdings nicht.

«Wer begleitet mich ans Konzert von Steve Lukather in der alten Mühle Hunziken in Rubigen? Ich kümmere mich um die Tix, bräuchte aber eine Mitfahrgelegenheit»: Diese Mitteilung platzierte neulich jemand auf Facebook. Irgendeiner seiner 150 «Freundinnen» und «Freunde» würde sicher Zeit haben, ihn an diesem elementar wichtigen Abend vor Ort zu kutschieren; auch dafür sind Freunde ja da, dachte sich der Rockfan. Aber oha: Auf seinen Aufruf meldeten sich genau null Freiwillige. Oder, um Max Raabe zu zitieren: Kein Schwein rief ihn an.

Masse vor Klasse

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.