Zum Hauptinhalt springen

HD-Telefonie jetzt schweizweit verfügbar

Im Gegensatz zu bisherigen Handygesprächen wird mit HD Voice nicht nur ein Bruchteil, sondern fast das ganze Spektrum der menschlichen Stimme übermittelt. Orange macht diese Technik jetzt flächendeckend nutzbar.

Besser telefonieren: Nebengeräusche wie Bahnhof-, Strassen- oder Baustellenlärm werden mit HD Voice praktisch vollständig herausgefiltert.
Besser telefonieren: Nebengeräusche wie Bahnhof-, Strassen- oder Baustellenlärm werden mit HD Voice praktisch vollständig herausgefiltert.
Keystone

Orange bietet HD Voice ab sofort schweizweit und flächendeckend an. Dies schreibt der Mobilfunkunternehmer in einer Medienmitteilung. Mit HD Voice hören sich die Gesprächspartner beim Mobiltelefonieren trotz lärmigem Hintergrund so, als ob sie sich im gleichen Raum gegenüberstünden.

Nebengeräusche wie Bahnhof-, Strassen- oder Baustellenlärm würden praktisch vollständig herausgefiltert, so Orange. Für die Technik braucht es allerdings auch spezielle Telefone: Bei Orange sind 21 HD-Voice-Handys von Sony Ericsson und HTC sowie weiteren Handyherstellern erhältlich.

Neuer Qualitätsstandard

Im Gegensatz zu bisherigen Handygesprächen wird mit HD Voice nicht nur ein Bruchteil, sondern fast das ganze Spektrum der menschlichen Stimme übermittelt. «Aufgrund der rasch steigenden Anzahl verfügbarer HD-Voice-Handys», wird Orange-Chef Thomas Sieber zitiert, «gehen wir davon aus, dass in rund sechs Monaten ein Drittel unserer Kunden ein HD-Voice-Mobiltelefon hat». Einhergehend mit der internationalen Verbreitung werde sich HD Voice als neuer Qualitätsstandard sehr schnell durchsetzen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch