Zum Hauptinhalt springen

Hacker planen neue Attacken – und werden selber angegriffen

«Wir werden jeden angreifen, der versucht, Wikileaks zu zensurieren»: Aktivisten rufen im Internet via Twitter zu weiteren Cyberattacken auf. Wikileaks will die Enthüllungen trotz der Verhaftung Assanges fortsetzen.

Die Folge der Hackerangriffe auf die Postfinance: Nichts geht mehr.
Die Folge der Hackerangriffe auf die Postfinance: Nichts geht mehr.
Keystone
1 / 1

Nach der Kündigung des PayPal-Spendenkontos und der Schliessung des Postfinance-Kontos von Wikileaks-Gründer Julian Assange haben Hacker diese Unternehmen angegriffen. «Die Sicherheit der Kundendaten», schreibt Postfinance auf Facebook, «ist nicht beeinträchtigt». Die Postfinance-Informatik arbeite «mit Hochdruck an der Behebung».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.