Zum Hauptinhalt springen

Hacker legen SVP-Website lahm

Seit gestern ist die Partei im Internet kaum mehr erreichbar. Das Problem liegt offenbar im Ausland.

Die Website der SVP ist erneut von Hackern angegriffen worden. Silvia Bär, stellvertretende Generalsekretärin der SVP, vermutet eine DDOS-Attacke. «Manchmal geht die Website, dann geht sie wieder nicht», sagte Bär zu einer Meldung von Radio 24 vom Mittwoch. Grund sei eine Flut von Zugriffen von ausländischen IP-Adressen. Die IT-Verantwortlichen versuchen derzeit, die SVP-Website wieder in Betrieb zu nehmen.

Die Websites der übrigen Parteien funktionierten dagegen heute problemlos. Mit DDOS-Angriffen (Denial of Service) waren im letzten November die Sites von SP, CVP, FDP und SVP lahmgelegt worden. Die Verantwortlichen konnten bisher nicht ermittelt werden.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch