Zum Hauptinhalt springen

Der beste Virenschutz sollte unsichtbar sein

Kaspersky Internet Security 2011 will Online-Banking und -Shopping sicherer machen. Gelingt das auch? Und braucht es überhaupt noch einen kostenpflichtigen Virenschutz?

Angriff im Internet: Für einige Nutzer genügen Gratisprogramme. Ist der Computer aber ständig am Netz und im Einsatz, empfiehlt es sich, etwas Geld für ein gutes Security-Programm auszugeben.
Angriff im Internet: Für einige Nutzer genügen Gratisprogramme. Ist der Computer aber ständig am Netz und im Einsatz, empfiehlt es sich, etwas Geld für ein gutes Security-Programm auszugeben.

Immer schön im Hintergrund bleiben und nur nicht nerven - das ist es, was Nutzer von einem Sicherheitsprogramm für PC oder Notebook erwarten. Die jetzt erschienenen neuen Versionen der Produkte von Kaspersky Lab wie Kaspersky Internet Security 2011 machen da einen recht ordentlichen Eindruck. Die Installation ist schnell erledigt, danach werden dann allerdings nochmal 26 MB an neuen Viren-Signaturen heruntergeladen, weil die Datenbank der Downloadversion auf dem Stand vom 7. Mai war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.