Zum Hauptinhalt springen

«City Ville» neu auch in Asien

Zynga bietet erstmals eine Version des beliebten Online-Spiels im Reich der Mitte an.

Der Onlinespiele-Anbieter Zynga will mit «City Ville» auch in Asien neue Anhänger gewinnen. Wie das Unternehmen in der vergangenen Woche mitteilte, ist eine Version mit dem Namen «Zynga City» ab sofort in China verfügbar. Da das soziale Netzwerk Facebook in dem Land blockiert sei, werde das Spiel hier stattdessen in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Internetportal Tencent angeboten.

«City Ville» ist mit monatlich mehr als 80 Millionen Nutzern das weltweit beliebteste der in Facebook integrierten Onlinespiele. Die meisten ihrer Einnahmen erzielt die in San Francisco ansässige Firma Zynga dadurch, dass für den Kauf von virtuellen Gegenständen kleinere Geldbeträge erhoben werden. Im Jahr 2010 erzielte das Unternehmen 90,6 Millionen Dollar Gewinn.

(dapd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch