«Nie aus Gwunder auf die E-Mail klicken»

Was tun, wenn der Computer gehackt wurde? Und warum blieb die Schweiz vom jüngsten Cyberangriff verschont? Ein Sicherheitsexperte des Bundes gibt Auskunft.

  • loading indicator

Die Schweiz ist vom gross angelegten internationalen Cyberangriff durch die Ransomware «WannaCry» nicht getroffen worden. Grössere Probleme seien bei keiner kritischen Infrastruktur aufgetreten, sagt Pascal Lamia, Leiter der Schweizer Melde- und Analysestelle Informationssicherung (Melani), zu Bernerzeitung.ch/Newsnetz. Man habe am Freitag gegen 16 Uhr die Betreiber über die mögliche Gefahr eines erpresserischen Cyberangriffs informiert. Zu den kontaktierten Stellen gehörten etwa Energieunternehmen, Banken oder Spitäler. Obwohl bis heute Morgen keine Ausfälle gemeldet worden seien, ist es möglich, dass einzelne Geräte betroffen sind.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt