Apple kauft Shazam

Apple schlägt neue Wege auf dem Musikmarkt ein und kauft die Musikerkennungs-App Shazam. Über die Höhe des Kaufpreises wird spekuliert.

Der Preis soll laut einem Medienbericht bei 400 Millionen Dollar liegen: Ein User nutzt die App Shazam.

Der Preis soll laut einem Medienbericht bei 400 Millionen Dollar liegen: Ein User nutzt die App Shazam.

(Bild: Keystone)

Apple kauft die Musikerkennungs-App Shazam. Dies teilten beide Unternehmen am Montag mit, ohne Angaben zum Kaufpreis zu machen. Die Übernahme zeigt, dass der High-Tech-Konzern Apple neue Wege auf dem Musikmarkt einschlagen will.

Shazam erkennt Musiktitel, indem Nutzer die App auf ihren mobilen Geräten einschalten und sie quasi am Radio oder in der Bar «mithören» lassen. Die Anwendung verweist dann auf Internetseiten, auf denen die Lieder gekauft werden können. Das Start-Up-Unternehmen mit Sitz in London hatte im vergangenen Jahr mitgeteilt, die Zahl von einer Milliarde Downloads auf Smartphones erreicht zu haben.

Nach Informationen der «Financial Times» soll der Preis bei 400 Millionen Dollar liegen. Apple sprach am Montag von hunderten Millionen Shazam-Nutzern und verwies auf gemeinsame Pläne für die Zukunft. Bei Apple griff bereits die Assistenzsoftware Siri im Hintergrund auf den Dienst von Shazam zurück, wenn man sie nach dem laufenden Song fragte. Google integrierte eine ähnliche Funktion auf Basis eigener Technologie in seine neuen Pixel-2-Smartphones.

sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...